thumbnail Hallo,

Nach dem verlorenen Saisonfinale gegen die TSG Hoffenheim drohte mit dem Innenverteidiger eine wichtige Stütze auszufallen. Doch Hummels gibt vorsichtig Entwarnung.

Dortmund. Fußball-Nationalspieler Mats Hummels von Borussia Dortmund kann im Champions-League-Finale gegen Bayern München in London wahrscheinlich spielen. Der Verdacht auf einen Außenbandriss im Knöchel bestätigte sich am Sonntag bei einer MRT-Untersuchung nicht.

"Bin guter Dinge"

"Es ist nichts gerissen und nicht so schlimm wie anfangs befürchtet. Ich bin guter Dinge, dass es für das Finale reicht", sagte der Innenverteidiger Sport Bild online. Auch via Twitter ließ Borussia Dortmund verlauten, das laut dem Mediziner Dr. Markus Braun ein Finaleinsatz "absolut realistisch" sei.

Hummels´ Foul führte zur Verletzung

Beim Bundesliga-Finale gegen 1899 Hoffenheim (1:2) war Hummels bei seinem Foulspiel an Kevin Volland, das zum 1:1 der Hoffenheimer durch einen Foulelfmeter von Sead Salihovic führte, umgeknickt. Er ließ sich in der 78. Minute auswechseln, BVB-Trainer Jürgen Klopp äußerte sich anschließend skeptisch.

Das Champions-League-Finale findet am Samstag, den 25. Mai um 20.45 Uhr in Wembley statt.

EURE MEINUNG: Sollte ein nicht ganz fitter Hummels überhaupt im Finale auflaufen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig