thumbnail Hallo,

Robert Lewandowski: "Wir sind der unangenehmste Gegner für Bayern"

Borussia Dortmunds Robert Lewandowski kann das Champions-League-Finale gegen den FC Bayern kaum noch erwarten. Er ist überzeugt, die Münchner vor einige Probleme stellen zu können.

Dortmund. Für den Stürmer von Borussia Drotmund, Robert Lewandowski,  geht mit der Teilnahme am Champions-League-Finale in London ein Traum in Erfüllung. Vor dem Endspiel am 25. Mai gegen den FC Bayern München gibt sich der Pole selbstbewusst. Die Gerüchte um einen möglichen Wechsel stehen dabei hintenan.

"Wir haben schon oft gegen die Bayern gewonnen", blickt Lewandowski im Interview mit der Sport Bild zurück auf letzten Partien gegen die Münchner. In den vergangenen neun Pflichtspielen gegeneinander blieb die Borussia zwischenzeitlich sogar fünf Spiele in Folge siegreich. "Sie haben Respekt vor uns, da bin ich mir sicher", betont der Torjäger.

Verbalattacken der Bayern lassen Lewandowski kalt

Noch vor der Halbfinal-Auslosung in der Königsklasse betitelte Bayerns Präsident Uli Hoeneß Borussia Dortmund als das "einfachste Los" im Wettbewerb. Lewandowski allerdings widerspricht dieser Einschätzung klar: "Wir sind der unangenehmste Gegner für sie. Das wissen doch alle."

Von den verbalen Spitzen aus München will sich der polnischen Nationalspieler ohnehin nicht beeinflussen lassen: "Ich weiß, was ich für meine Motivation brauche. Dazu zählt nicht, Zitate von anderen Personen zu lesen. Was die nächsten Wochen geredet wird, interessiert mich nicht."

Auch sein angeblicher Wechsel zu den Bayern – der BVB besteht derzeit auf die Erfüllung seines Vertrags bis 2014 – ist für ihn vor dem Finale unerheblich. "Das Thema dauert schon so lange Zeit", so der Pole. "Ich weiß, was ich will. Erst will ich den Titel holen in London, dann wird alles geklärt."

"Wollen auch diesen Titel gewinnen"

Die Vorfreude auf das Endspiel ist beim 24-Jährigen schon jetzt riesengroß: "Am liebsten würde ich sofort spielen – leider müssen wir noch ein paar Tage warten." Wenn es am Abend des 25. Mai dann aber soweit ist, ist für ihn die Zielsetzung klar: "Mit dem Erreichen des Finales wird ein großer Traum wahr. Nun wollen wir auch diesen Titel gewinnen."

Robert Lewandowski spielt seit 2010 für Borussia Dortmund. In der laufenden Champions-League-Saison schoss er bereits zehn Tore für die Westfalen, im Halbfinal-Hinspiel gegen Real Madrid (4:1) gelangen ihm sogar vier Treffer in einem Spiel. In der Liga führt er die Torjägerliste gemeinsam mit Stefan Kießling an (23 Treffer).

EURE MEINUNG: Wird Lewandowski der entscheidende Mann im Finale?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig