thumbnail Hallo,

Dortmunds Trainer Jürgen Klopp war mit dem Auftritt seines Teams nicht in allen Aspekten zufrieden. Dennoch ist der BVB laut dem BVB-Coach verdient in das Finale eingezogen.

Madrid.  Borussia Dortmund greift nach einer Zitterpartie erstmals seit 16 Jahren nach der Krone im europäischen Vereinsfußball. Nach der Vier-Tore-Gala von Robert Lewandowski beim 4:1-Hinspielsieg unterlag der BVB nach einer dramatischen Schlussphase im Halbfinal-Rückspiel der Champions League bei Real Madridmit 0:2 (0:0).

"Das war hinten raus ein bisschen eng. Wir haben insgesamt zu wenig Fußball gespielt", sagte BVB-Trainer Jürgen Klopp bei Sky: "Wenn wir in der zweiten Halbzeit ein Tor machen, ist das Ding gegessen. Wir haben insgesamt 4:3 gewonnen und sind deshalb verdient im Finale."

Kevin Großkreutz war einfach nur glücklich: "Die haben richtig Druck gemacht, und wir kriegen am Ende noch zwei Gegentore. Dann war es nochmal richtig spannend. Aber wir haben so eine geile Truppe, so geile Fans, so ein geiler Verein, wir haben es einfach verdient."

Dortmunds Torwart Roman Weidenfeller lobte nach den 90 Spielminuten das gesamte Team: ''Kompliment an das ganze Team. Wir haben großartig gekämpft und es verdient ins Finale geschaft.''

Watzke auf der Toilette

In der Schlussphase wurde es noch einmal spannend und aus der Dortmunder Sicht ein wenig nervös, als Sergio Ramos das 2:0 erzielt hatte. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke konnte dabei nicht mehr zusehen: "Ich bin nach dem 2:0 abgehauen, hab mich aufm Klo eingeschlossen und mir die Ohren zugehalten."

Am Samstag gegen Bayern

Für die Dortmunder geht es am Samstag in der Bundesliga gegen Meister Bayern München weiter. ''Wir haben einen Tag länger Pause als die Bayern. Und diesen Tag werden wir auch nutzen. Ich persönlich werde im Hotel ein Bier trinken, aber auch nichts mehr unternehmen. Die Jungs kann ich aber nicht halten. Sollten wir gegen die Bayern verlieren, dann wir es die glücklichste Niederlage der Bundesliga-Geschichte sein.

EURE MEINUNG: Werden die Dortmunder die Champions League gewinnen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !




Dazugehörig