thumbnail Hallo,

Sechs Spieler des FC Bayern könnten mit einer weiteren Verwarnung das Champions-League-Finale verpassen. Die anderen drei Halbfinalisten kommen insgesamt auf fünf Spieler.

München. Vor den Halbfinal-Rückspielen in der Champions League hat vor allem Trainer Jupp Heynckes vom FC Bayern München wichtige Entscheidungen bei der Aufstellung zu treffen. Sechs seiner Spieler wären bei einer weiteren Verwarnung für das Finale gesperrt. Bei den übrigen Vereinen FC Barcelona, Real Madrid und Borussia Dortmund sind die Probleme nicht so gravierend.

Ein halbes Dutzend Bayern muss aufpassen

Mario Gomez, Bastian Schweinsteiger und Javi Martinez bekamen beim 4:0 im Hinspiel gegen Barcelona die Gelbe Karte gezeigt und dürfen sich nun keinen weiteren Fehltritt mehr erlauben. Darüber hinaus sind auch Dante, Luiz Gustavo und Philipp Lahm eine Verwarnung von einer Finalsperre entfernt.

Gegner Barcelona hat zwei Spieler auf der Liste stehen, beide könnten im Falle einer Verwarnung jedoch die defensiven Probleme der Mannschaft verschärfen. Innenverteidiger Gerard Pique und Mittelfeldspieler Alex Song müssen eine Sperre befürchten.

Kaum mögliche Sperren im 2. Halbfinale

Relativ entspannt können Madrid und Dortmund dem Rückspiel entgegensehen. Gastgeber Madrid muss sich nur bei Sergio Ramos und Michael Essien Sorgen machen, bei Dortmund fürchtet nur Kevin Großkreutz eine weitere Gelbe Karte, welche eine Finalteilnahme verwehren würde.

EURE MEINUNG: Sollte Jupp Heynckes gefährdete Spieler auf der Bank lassen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig