thumbnail Hallo,

Xavi nach Barcelonas Untergang gegen den FC Bayern: „Das schlimmste Resultat aller Zeiten“

Für Xavi war es ein Spiel zum Vergessen. Das Weiterkommen sei nun „nahezu unmöglich“. Jordi Roura hingegen bemängelte die Leistung des Schiedsrichtergespanns.

Barcelona. Es war „das schlimmste Ergebnis“ für den FC Barcelona. So sagte es Xavi nach der Partie gegen den FC Bayern München (0:4). Jordi Roura hingegen bemängelte die Leistung der Unparteiischen um Viktor Kassai.

„Viel Pech mit Schiedsrichtern“

„Wir hatten in dieser Champions-League-Saison viel Pech mit den Schiedsrichtern“, sagte Barcas Assistenzcoach nach dem Spiel. Er spielte damit auf das vermeintliche Abseitstor von Mario Gomez an. Auch bei dem Robben-Treffer checkte Thomas Müller den heraneilenden Jordi Alba um, damit der Niederländer freie Bahn hatte. Allerdings übersahen die Schiedsrichter auch zwei Handspiele im Barca-Strafraum.

Bayern das „bessere Team“

Roura zeigte sich aber dennoch als guter Verlierer: „Wir müssen Bayern einfach gratulieren. Sie sind sehr stark und ein tolles Team.“ Der 45-Jährige musste zugeben, dass Bayern „das bessere Team“ gewesen sei. „In der ersten Halbzeit haben wir gut mitgehalten, in der zweiten haben wir unsere Linie verloren“, so Roura weiter.

Auch Xavi musste zugeben, dass die Bayern „besser“ waren: „Ich habe auch kein Problem, das zuzugeben. Es ist das schlimmste Resultat aller Zeiten.“ Dem Rückspiel blickt er pessimistisch entgegen: „Es ist nahezu unmöglich. Aber wir müssen es versuchen, für den Klub und für jeden von uns.“

EURE MEINUNG: Waren die Schiedsrichter wirklich so schlecht?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig