thumbnail Hallo,

Matthias Sammer fordert von seinen Spielern absolute Konzentration in den beiden Spielen gegen den FC Barcelona. Außerdem lobt er die Zusammenarbeit mit Jupp Heynckes.

München. Bayern Münchens Sportvorstand Matthias Sammer warnt vor dem Champions-League-Halbfinale gegen den FC Barcelona davor, den Katalanen nicht mit voller Konzentration zu begegnen. Er rechnet fest damit, dass Barcelona den Münchener alles abverlangen wird.

„Barca hat auch bei den ganzen Titeln, die sie abgeräumt haben, jetzt auch das Gefühl 'noch drei Spiele und wir sind wieder Champions League-Sieger', also auch da wird es in eine andere Richtung gehen als in einem Vorrundenspiel oder einem Achtelfinale. Wir dürfen Barca nicht zu groß reden, aber auch nicht zu kein“, erklärte Sammer in einem Interview mit Sport1.

Saisonziel bereits erreicht

„Dafür ist Barcelona ein zu großer Gegner, als dass wir irgendwo leichtsinnig werden. Wir wissen, dass es auch viele Kleinigkeiten ankommen wird“, sagte Sammer weiter und fügte hinzu, dass bei den Bayern alles „nahezu perfekt sein muss”, um eine Chance gegen die Katalanen zu haben. Die Spiele gegen Barcelona bezeichnete Sammer zwar als „Highlight“ der Saison, allerdings stellte er auch klar, dass „die Meisterschaft für uns das Allerwichtigste war.“

„Super Abstimmung“ mit Heynckes

Zuletzt lobte er noch die Zusammenarbeit mit Trainer Jupp Heynckes: „Es ist sehr wichtig, einer Sache zu dienen und das Gefühl zu entwickeln, das Richtige zu machen. Ob das immer gelingt, weiß ich nicht, aber speziell im Zusammenspiel mit Jupp Heynckes war vieles sehr okay. Das stimmt mich froh und zufrieden“, so der Europameister von 1996. Er und Heynckes hätten „schon das ganze Jahr eine super Abstimmung“.

EURE MEINUNG: Schaffen die Bayern einen Heimsieg gegen Barca?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig