thumbnail Hallo,

Was für eine Fußballwoche! Vor den Halbfinal-Spielen des FC Bayern München und von Borussia Dortmund fragten wir unsere Leser nach ihrer Meinung: Wer kommt weiter?

Berlin/Hamburg. Am Montagmorgen fragten wir nach Eurer Meinung zu den Halbfinal-Spielen der Champions League. Bayern München empfängt den FC Barcelona, Borussia Dortmund bekommt es bekanntlich mit Real Madrid zu tun. Ehe wir uns versahen, stiegen die Zahlen derjenigen, die sich unseren Beitrag bei Facebook angesehen hatten, in die Tausende – dafür schon einmal vielen Dank! Am späten Nachmittag hatten wir die Schallmauer von 11.000 Views durchbrochen, auch bei Twitter erhielten wir viele Tweets. Im Folgenden wollen wir einige Einschätzungen Eurerseits stellvertretend für die zahlreichen Meldungen zitieren.

Die Chancen der Bayern

Das letzte Aufeinandertreffen zwischen den Bayern und Barca in der Königsklasse konnte der FC Barcelona deutlich für sich entscheiden. Im Hinspiel stand es nach 43 Minuten 4:0 für die Katalanen. Besonders die Defensive der Bayern hat sich seither gebessert, so die überwiegende Meinung unserer Facebook-Anhänger, aber auch Teamspirit und Form wurden thematisiert.

Gegentor? Nein, Dante!

„Manuel Neuer ist ohne Frage ein Weltklasse-Torhüter“, schreibt Kaim Eh Khouli. Andreas Leylek bezeichnet Neuer sogar als „besten Torwart“ im Halbfinale. Mit der Verpflichtung von Neuer aber nicht genug, auch die Verteidiger sind komplett neu.

Vor drei Jahren waren Massimo Oddo, Martin Demichelis, Breno und Christian Lell hoffnungslos überfordert. Kapitän Lahm konnte mit Wadenproblemen nur zuschauen. Was damals als Problem der Bayern galt, ist heute das Prachtstück. Eric Ziehlke: „Sie haben mit Dante eine richtig guten Innenverteidiger dazu geholt und mit van Buyten einen erfahrenen Nebenmann.“

Mia-san-mia-Gefühl

Neben Erfahrung ist auch der Hunger nach Titeln ein großes Thema unserer Nutzer. Noch kein Spieler im aktuellen Kader des FC Bayern hat einen großen Titel geholt. @iReJeX: „Bayern ist um eine Klasse besser geworden und auf jeden Fall motivierter als Barca. Seit dem Finale dahoam ist Bayern noch enger zusammen gerückt. Jeder kämpft für jeden in dieser Mannschaft!“

Überragende Form

In den letzten 20 Spielen gab es für die Münchener nur eine einzige Niederlage. Dazu haben sie 11 der letzten 13 Heimspiele in der Champions-League gewonnen. Darunter auch gegen Real Madrid, die zuletzt zwei Siege gegen den FC Barcelona holten.

Also eine machbare Aufgabe? „Bayern kann Barca schlagen! Sie sind sehr gut in Form und es werden aktuell immer mindestens vier Tore geschossen“. schreibt Wasse Walli. „Wenn Bayern das Finale will, müssen sie die Schwächen der Katalonier ausnutzen. Dies wäre die Defensive. Mit Ribery, Robben und Müller wären drei konterstarke Spieler im Kader“, analysiert Michael Wiltschko.

 

Lewandowski ein Muss?

Für den BVB geht es Mittwochabend los. Sorgen bereitet den Dortmundern aktuell die Fitness von Robert Lewandowski. Gegen Mainz hat er sich einen Pferdekuss eingefangen, gestern gab der Stürmer erst einmal Entwarnung. Aber wie wichtig ist er für einen Erfolg des BVB?: „@david93_do: Essentiell. Vor allem gegen Real ist ein Stürmer, der vorne den Ball halten und verteilen kann, enorm wichtig.“ Von einem Einsatz Julian Schiebers war die Mehrheit nicht begeistert, viel mehr wurde auf die Löw'sche Variante gehofft: „@BettingExpertDE: @david93_do Ich denke, er würde die DFB-Elf-Taktik spielen und Götze stürmen lassen. Aber Lewandowski ist unersetzlich.“

Ist Ronaldo das Schlüsselelement?

Den Bayern wurde der Titel von Euch sofort zugetraut, aber wie steht es um die Chancen der Dortmunder? „Karim El Khouli: Dortmund kann genauso die CL gewinnen, ich wüsste nicht, was dagegen spricht. Die Mannschaft hat einfach etwas, die sind nicht ohne Grund in dieser CL-Saison ungeschlagen.“ Wasse Wali dagegen sieht auch klare Stärken bei den Madrilenen – einen Namen schreibt er dabei nicht umsonst besonders groß: „Das ist Ronaldos CL-Saison! Er hat schon 11 Tore geschossen. Wenn Ronaldo gut aufgelegt ist, dann spielt die Mannschaft viel besser.

Und er fuhr fort: „Man weiß nicht, ob Coentrao fehlt oder nicht, vielleicht könnte das ein Schwachpunkt sein. Doch Real will den 10, deshalb werden sie ALLES geben.“ Bei anderen Usern besteht allerdings Hoffnung: „Michael Wiltschko: Wenn Piszczek & Kuba es wie in der Gruppenphase schaffen, Ronaldo zu doppeln und ihn zur Verzweiflung zu bringen, könnte es klappen.“

Der Real-Fluch

Aber was wäre der Fußball ohne Aberglaube? „Wasse Wali Doch man weiß, es gibt den Fluch, dass Real in Deutschland gegen deutsche Gegner sich sehr schwer tut.“ Auch die Tatsache, dass Real bereits gegen Dortmund gespielt hat, kann für die Madrilenen nur zum Vorteil sein: „Karol Sitarski: Die Mannschaft ist noch jung und der Outsider, aber sie haben schon einmal bewiesen dass sie es auch gegen die Königlichen schaffen können, auf der anderen Seite kennt Real den Spielstil des BVB und kann sich besser vorbereiten. Ich tippe auf ein deutsch-spanisches Finale.“ In diesem Fall wohl ohne Dortmund?

Beteiligt Euch gerne weiter an der Diskussion. Bei Facebook oder einfach hier in den Kommentaren. Was fesselt Euch am meisten? Worauf seid Ihr am meisten gespannt? Wer wird der große Gewinner des Halbfinals – einmal mehr Lionel Messi?


EURE MEINUNG: Welche Themenbereiche sind außerdem wichtig? Was ist Euch noch wichtig?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig