thumbnail Hallo,

Mittelfeldspieler Xavi vermutet, dass Pep Guardiola Barca im Champions-League-Halbfinale gegen die Bayern die Daumen drücken wird. Messis Startelf-Einsatz bleibt derweil ungewiss.

München. Barcelonas Mittelfeldspieler Xavi glaubt, dass sein ehemaliger Trainer Pep Guardiola den Katalanen im Champions-League-Halbfinale gegen den FC Bayern die Daumen drücken wird. Derweil lässt Co-Trainer Jordi Roura den Startelf-Einsatz von Lionel Messi weiter offen.

„Er wird das Spiel genießen. Er ist ein Barca-Fan und ich denke, dass er zu Barca halten wird. Andererseits hat er natürlich seine Zukunft beim FC Bayern. Er freut sich bestimmt auf ein tolles Spiel“, sagte Xavi auf der Pressekonferenz vor dem Hinspiel über Guardiola, der die Münchener ab der kommenden Saison trainieren wird.

„Müssen ein Tor schießen“

Außerdem versprach der Barca-Regisseur, dass die Katalanen in München nicht auf ein Unentschieden spielen werden. „Wir müssen nach vorne spielen, denn wir können es gar nicht anders. Und natürlich müssen wir auch ein Tor schießen“, so Xavi. Gleichzeitig betonte der 33-Jährige, dass er großen Respekt vor den Münchenern habe. „Bayern ist sehr ballsicher. Sie sind sehr beeindruckend, es wird ein ganz schweres Spiel“, sagte Xavi.

Messis Startelf-Einsatz noch fraglich

Co-Trainer Jordi Roura hofft derweil auf einen Einsatz von Lionel Messi. „Er kann ein Spiel alleine entscheiden. Wir haben auch schon ohne ihn gewonnen, aber es wäre trotzdem besser, wenn er auf dem Platz steht“, erklärte Roura: „Er hat ein gutes Gefühl, er macht Fortschritte. Wenn der positive Trend sich fortsetzt, können wir mit ihm planen.“

Versprechen, dass der Argentinier auch in der Startelf stehen wird, konnte Roura jedoch nicht. Messi hatte sich im Viertelfinale gegen Paris Saint-Germain eine Oberschenkelverletzung zugezogen und war in der Liga zuletzt für die Königsklassen-Partie geschont worden.

Mit Carles Puyol (Trainingsrückstand) und Javier Mascherano (Knieverletzung) fehlen Barca in München zwei Defensivspezialisten, zudem kommt auch Linksverteidiger Adriano aufgrund einer Gelbsperre in München nicht zum Einsatz. Im Hinspiel am Dienstag tritt Barcelona zunächst auswärts in der Allianz Arena an, das Rückspiel in Katalonien steigt am 1. Mai.

EURE MEINUNG: Alter oder neuer Arbeitgeber? Glaubt ihr Guardiola drückt Barca oder Bayern die Daumen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig