thumbnail Hallo,

Daniel Carvajal: „Real Madrid ist gegen Borussia Dortmund im Vorteil“

Früher spielte Daniel Carvajal in Real Madrids Reserve, heute bei Bayer Leverkusen. Vor dem Halbfinale seines Ex-Klubs gegen Borussia Dortmund analysierte er Stärken und Schwächen.

Leverkusen. Im Vorfeld des Champions-League-Halbfinales zwischen Borussia Dortmund und Real Madrid äußerte sich der vor der Saison von den Königlichen zu Bayer Leverkusen gewechselte Daniel Carvajal über die Begegnung. Beim BVB hat er dabei eine Schwäche ausgemacht.

Reals Erfahrung „ist ein Vorteil

„Ich glaube, Real Madrid ist im Vorteil, vor allem weil sie die erfahreneren Spieler haben. Beide Teams spielen ähnlich. Sie passen den Ball schnell und versuchen, ohne viele Ballkontakte in den gegnerischen Strafraum zu kommen“, analysierte Carvajal gegenüber der spanischen Marca die Paarung.

Bei der Borussia sieht der Außenverteidiger vor allem die Standards als probates Mittel, „wenn Reus flankt und Hummels oder Subotic an den Ball kommen“. Die größte Waffe des BVB sei jedoch das Umschaltspiel: „Ihre Stärke ist der Wechsel von Abwehr auf Angriff, das ist tödlich. Real Madrid muss aufpassen, den Ball nicht im Mittelfeld zu verlieren, denn Dortmunds vier Offensivspieler sind brandgefährlich.“

Allerdings sieht der Leverkusener Defizite in Dortmunds Spiel ohne Ball: „Die Borussia hat Probleme, wenn sie nicht im Ballbesitz ist.“ Carvajal kam für sechs Millionen Euro von Real Madrids Reserve zu Bayer und hat sich dort als Rechtsverteidiger etabliert.

EURE MEINUNG: Gebt ihr Daniel Carvajal Recht?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig