thumbnail Hallo,

Real-Coach Jose Mourinho: „Jürgen Klopp redet jeden Tag“

Das Halbfinale gegen Dortmund rückt näher, aber Jose Mourinho von Real Madrid gibt sich gelassen. Vor der Presse redete er über Klopp, den Kader am Wochenende und seine Zukunft.

Madrid. Vor dem Spiel gegen Betis Sevilla hat sich Trainer Jose Mourinho von Real Madrid unter anderem zu dem bevorstehenden Champions-League-Halbfinale am Mittwoch gegen Borussia Dortmund geäußert. Man habe sich intensiv auf das Spiel vorbereitet.

„Falscher Zeitpunkt für das Thema Halbfinale“
KLOPP BLEIBT TRAINER BEIM BVB


„Ich habe nur wenig über das Halbfinale gesagt und das ist genug, aber Jürgen Klopp redet jeden Tag darüber“, meinte Mourinho auf einer Pressekonferenz. „Geredet wird am Dienstag.“

Er sei während der Auslosung auch nicht nervös oder aufgeregt gewesen, ihm sei der Gegner zunächst einmal egal gewesen. „Jede der Mannschaften im Halbfinale ist sehr gut“, so der Portugiese, da mache es kaum einen Unterschied.

Mourinhos Zukunft bleibt unsicher

Im Spiel bei Betis am Samstag wird Cristiano Ronaldo im Kader stehen, dagegen werden Sami Khedira, Sergio Ramos und Xabi Alonso geschont. Beim Rest müsse man abwarten, ob sie spielen oder nicht. Iker Casillas wird erneut auf der Bank Platz nehmen, Mourinho betonte aber, glücklich zu sein, dass er zwei großartige Torhüter in seinen Reihen habe.

Er sei außerdem nicht unglücklich bei Real Madrid, nach der Saison sei aber der Moment, sich zusammenzusetzen und Entscheidungen für die Zukunft zu finden. „Ich kann noch nicht sagen, ob ich nächste Saison hier bin“, ließ Mourinho durchblicken.

EURE MEINUNG: Bleibt Jose Mourinho bei Real Madrid oder wird er den Verein verlassen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig