thumbnail Hallo,

Der spanische Nationalspieler hat den Wunsch geäußert, in einem möglichen Finale auf den großen Rivalen zu treffen. Allerdings sei der Weg dorthin sehr schwer.

Barcelona. Cesc Fabregas trifft mit seinem FC Barcelona im Halbfinale der Champions League zwar auf den FC Bayern, denkt jedoch bereits an das Finale. Dort wünscht er sich ein Duell mit dem großen Rivalen Real Madrid.

Weg ins Finale schwer
KLOPP BLEIBT TRAINER BEIM BVB


„Ich möchte ein Finale zwischen Real Madrid und Barcelona. Es wäre ein bedeutendes Spiel in der Geschichte des Fußballs“, verriet er gegenüber dem Radiosender RAC1.

Dass der Weg dorthin aber nicht einfach werde, ist dem 25-Jährigen klar. Die Duelle mit den Bayern werden Fabregas' Prognose zufolge „extrem schwer“ und ebenfalls „bedeutend“.

Rückkehrer helfen

Ein entscheidender Faktor könnte dabei die Rückkehr von Trainer Tito Vilanova und Defensivspezialist Eric Abidal sein. Nicht nur, dass sie mit ihren Kompetenzen auf dem und neben dem Platz weiterhelfen können, sie haben der Mannschaft auch auf emotionaler Ebene einen Schub verliehen: „Tito und Abidal haben uns sehr viel innere Stärke verliehen, um weiterhin bis zum Finale zu kämpfen.“

Das Hinspiel zwischen dem FC Barcelona und dem FC Bayern findet nächsten Dienstag in München statt.

EURE MEINUNG: Welche Final-Paarung wünscht Ihr Euch?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !


Dazugehörig