thumbnail Hallo,

Galatasaray Istanbul besiegt Real Madrid – und Geschichte wiederholt sich doch

Zieht man die Bilanz aus beiden Spielen, so muss man sagen, dass sich Galatasaray mehr als gut verkaufte. Ein 3:2-Sieg in Istanbul mit Handicap - denn Burak fehlte als Topstürmer.

Istanbul. Eigentlich ist Galatasaray Istanbul nach dem Hinspielergebnis von 3:0 für Real Madrid in der Champions League bereits vor dem Rückspiel ausgeschieden gewesen. Darum hieß es vor dem Spiel: Baut der türkische Meister auf die Devise „Wunder gibt es immer wieder“, oder ergibt man sich seinem Schicksal? Mit dem 3:2-Sieg in Istanbul ist den Löwen die Revanche gegen die Königlichen geglückt - ein halbes Wunder und sich wiederholende Geschichte.

Die fehlenden Tore in Madrid haben sich gerächt

Klar ist, dass die Löwen sicherlich innerlich laut fluchen werden, auch wenn sie Real am Bosporus mit drei Toren im Gepäck heimgeschickt haben. Aber es fehlten eben die Treffer in Madrid – und da wären Tore machbar gewesen. Es war nicht nur der glasklarer Elfer, der nicht gegeben wurde, sondern auch die Tatsache, dass dem Team auch noch nach einer klaren Fehlentscheidung der beste Stürmer genommen worden war. In einer weiteren Situation kann man streiten, ob es Hand war oder nicht. Ferner hatte man eine Vielzahl an Torschüssen, die alle zu harmlos waren.

Ob Terim seine Taktik aus dem Hinspiel und zu Beginn des Rückspiels bereut?

Hamit hat gezeigt, wieder einmal gezeigt, dass er auf europäischem Parkett nicht unbedingt mithalten kann. Darüber sollte sein Treffer gegen Schalke nicht hinwegtäuschen. Sneijder hinter den Spitzen operierend, Nordin Amrabat als Endlosläufer und Eboue, der nach hinten absichert und erst dann nach vorne stürmt, das ist das Erfolgsrezept. 4-3-3-System, dafür hat Terim die passenden Spieler. Keine Raute, kein Trallafitti und kein Taka-Tuka-Land.

Mourinho erstmals drei Tore eingeschenkt

Man kann nur als Fazit ziehen, dass Galatasaray alles gegeben hat und dass die Mannschaft sich hoch erhobenen Hauptes aus der CL verabschieden kann. So sagte Mourinho gegenüber NTV Spor: „Galatasaray hat ein fantastisches Comeback hingelegt und sie haben wirklich fantastisch gespielt. Sie waren uns psychisch vollkommen überlegen und sie haben alles getan, um das Spiel zu gewinnen. Galatasaray hat es sich redlich verdient und sie haben gespielt, um ihre Fans glücklich sowie stolz zu machen!“ Das ist dann nah an der Heiligsprechung der Mannschaft.


EURE MEINUNG: Wird es in der kommenden Saison noch weiter gehen und hat Galatasaray Halbfinal-Potenzial gezeigt?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig