thumbnail Hallo,

Da es dem türkischen Meister nach der Sperre von Burak an Stürmern mangelt, hat Fatih Terim Plan B ausgepackt: Im Sturm spielen Hamit, Drogba und Umut gemeinsam gegen Real.

Istanbul. Eigentlich ist Galatasaray Istanbul nach dem Hinspielergebnis von 3:0 für Real Madrid in der Champions League bereits vor dem Rückspiel ausgeschieden gewesen. Drum hieß es vor dem Spiel: Baut der türkische Meister auf die Devise „Wunder gibt es immer wieder“ oder ergibt man sich seinem Schicksal?

Kreative Sturmlösung bei den Löwen

Fatih Terim geht gegen Real einen sehr kreativen Weg und versucht sich vorne im Angriff mit Hamit, Umut und Drogba. Damit sollen wohl Drogba und Umut eher zentraler spielen und Hamit sie von der Außenbahn füttern oder aus der Distanz abziehen. Geht die Taktik auf? Hier die Aufstellung von Galatasaray:

Muslera - Riera, Gokhan, Semih, Eboue - Melo, Selcuk, Sneijder, Hamit - Drogba, Umut

Real ohne große Überraschungen

Liest man die Elf, die Jose Mourinho in die Höhle der Löwen schickt, wirkt das sehr durchdacht, aber eben auch absehbar. Macht er wirklich erst hinten dicht und schaut dann, was geht eventuell nach vorne zusammen? Ja, es sieht so aus. Und so liest sich Reals Startelf:

Diego López - Essien, Varane, Pepe, Coentrão - Modric, Khedira, Di María, Özil - Cristiano Ronaldo, Higuaín


EURE MEINUNG: Hat Galatasaray heute eine echte Chance gegen Real?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig