thumbnail Hallo,

Wesley Sneijder nach der Niederlage bei Real Madrid: „Ich hätte viel mehr leisten müssen“

Der ehemalige Spieler der „Königlichen“ ist mit seiner am Mittwochabend gezeigten Leistung in Madrid überhaupt nicht zufrieden.

Madrid. Mit 3:0 verlor Galatasaray Istanbul im Estadio Santiago Bernabeu gegen Real Madrid. Wesley Sneijder erlebte bei seiner Rückkehr an die alte Wirkungsstätte ein persönliches Debakel.

Sneijder schon zur Halbzeit raus

Galatasaray-Trainer Fatih Terim nahm den wirkungslosen Wesley Sneijder bereits in der Halbzeitpause aus dem Team. Der Niederländer konnte in der ersten Halbzeit nicht das zeigen, wofür man ihn von Inter Mailand loseiste. Sichtlich niedergeschlagen äußerte sich Sneijder bei NOS: „Natürlich bin ich enttäuscht. Ich wollte das Spiel zu Ende spielen. Doch ich war nicht in der Lage, dies zu tun – das ist enttäuschend.“

Der Wintereinkauf glänzte mit Selbstkritik und ergänzte: „Ich bin körperlich fit und fühle mich gut. Im Spiel hatte ich etwas mit der Physis zu kämpfen, weil ich enorm viel laufen musste. Aber das ist keine Entschuldigung, es ist doch klar, dass ich viel mehr hätte leisten müssen.“

Sein Spiel konnte der Nationalspieler nicht aufziehen: „In der Regel bekomme ich den Ball zwischen den Linien, wenn ich frei bin. Das war diesmal nicht der Fall. Wenn das nicht passiert, dann bist du unsichtbar im Spiel.“

Dennoch, Sneijder sieht sich nicht ganz so schlecht, wie er öffentlich gemacht wird. „Es sah schon ziemlich schlecht aus, aber so arm war das nicht“, gab er abschließend zu Protokoll.

EURE MEINUNG: Wie hat Sneijder euch gefallen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig