thumbnail Hallo,

Borussia Dortmund erkämpfte sich ein 0:0 beim FC Malaga und hat nun im Rückspiel die Karten selbst in der Hand. Goal.com hat die Stimmen für euch...

Malaga. Borussia Dortmund konnte sich durch das 0:0 beim FC Malaga im Viertelfinalehinspiel der Champions League eine gute Ausgangslage für das Rückspiel schaffen.

Pellegrini: Werden nicht scheitern
„Klar am Drücker“

„Wir waren klar am Drücker und sind den nächsten Entwicklungsschritt gegangen, indem wir auch nach den vergebenen Torchancen weiter konzentriert nach vorne gespielt haben“, sagte BVB-Coach Jürgen Klopp nach dem Spiel gegenüber dem ZDF. Mario Götze hatte im ersten Durchgang zwei Hochkaräter, scheiterte jedoch am starken spanischen Schlussmann.

Weidenfeller geht zuversichtlich ins Rückspiel

„Das Glas ist halbvoll, man muss immer positiv denken. Wir hatten sehr große Chancen und hinten stand die Null. Darauf können wir aufbauen. Malaga hat eine sehr starke Mannschaft, das hat man heute auch wieder gesehen. Aber wir haben sehr überlegen gespielt und uns sehr viele Chancen rausgespielt. Für das Rückspiel ist jetzt erst einmal alles offen. Aber wir spielen zu Hause mit 70.000 Fans im Rücken und wollen gewinnen“, so Dortmunds Schlussmann Roman Weidenfeller nach dem Duell.

„Zum Glück kein Gegentor“

„Es ist schwer zu sagen, ob dieses 0:0 für das Rückspiel reicht. Wir haben heute gegen eine der besten Mannschaften Europas gespielt. Dortmund hatte deutlich mehr Chancen als wir, zum Glück haben wir kein Gegentor bekommen“, analysierte Malagas Innenverteidiger Martin Demichelis nach dem Abpfiff.


EURE MEINUNG: Kann Borussia Dortmund im Rückspiel den Halbfinaleinzug perfekt machen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig