thumbnail Hallo,

Nach der frühen Verletzung von Kroos wurde Robben bereits nach einer Viertelstunde eingewechselt. Der Niederländer hatte gute und schwache Momente.

München. Der FC Bayern München feiert einen weiteren gelungenen Champions League-Abend! In der Allianz Arena siegte die Heynckes-Elf  nach Toren von David Alaba (1.) und Thomas Müller (63.) mit 2:0 gegen Juventus Turin.

Nach einer Viertelstunde bekam dabei Arjen Robben seine Chance, nachdem er zu Beginn des Spiels den Platz auf der Reservebank einnehmen musste. Wegen einer Verletzung von Toni Kroos entschied sich Coach Jupp Heynckes für den Niederländer, der im offensiven Mittelfeld gemeinsam mit Franck Ribery und Thomas Müller die Sturmspitze Mario Mandzukic unterstützen sollte.

Robben mit Chancen

Robben wurde direkt nach seiner Einwechslung gesucht und auch gefährlich! Bereits 180 Sekunden nachdem er das Spielfeld betrat scheiterte er mit einem fulminanten Gewaltschuss an Juves Keeper Gianluigi Buffon. Im weiteren Spielverlauf versuchte es der Offensivmann immer wieder mit Soloaktionen und übersah meist den eigenen Mitspieler. Trotzdem muss man Robben lassen, dass er mit dem Ball am Fuß oft Gefahr ausstrahlen konnte, dabei aber immer wieder glücklos an Buffon scheiterte. Oder wie nach knapp einer halben Stunde an der mangelnden Präzision, als er aus aussichtsreicher Position das Gehäuse der Gäste aus Italien verfehlte.

Systemumstellung bei Bayern

Die Einwechslung von Robben hatte zur Folge, dass Müller in die Zentrale im offensiven Mittelfeld rückte. Auf dieser Position habe ich damals vor dreieinhalb Jahren bei den Profis begonnen. Es ist schon so etwas wie eine Lieblingsposition. Es klappt gut und ich habe ja auch schon einige Spiele mit Franck links und Arjen rechts gemacht“, äußerte sich Müller nach dem Spiel gegenüber Sky zur Systemumstellung.

Bayern-Trainer Heynckes betonte zudem, dass er kein Risiko dabei sah, Robben anstelle von Kroos zu bringen und Müller in die Mitte zu verschieben: Ich kenne meine Spieler. Ich weiß was Arjen kann und Thomas Müller hat auf dieser Position schon häufig gespielt.“

EURE MEINUNG: Wie beurteilt ihr den Auftritt von Robben?


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig