thumbnail Hallo,

Sergio Ramos gefielen die Worte seines Coaches Jose Mourinho nach dem Champions League-Spiel bei Manchester United gar nicht.

Madrid. Sergio Ramos vom spanischen Fußball-Rekordmeister Real Madrid hat sich über den fehlenden Zuspruch seines Trainer Jose Mourinho beschwert. Der Starcoach hatte nach dem dem 2:1-Sieg im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League bei Manchester United gesagt, die bessere Mannschaft habe verloren und Madrid den Erfolg nicht verdient.

„Hätte mir andere Worte gewünscht“

„Ich kann nur für mich sprechen, aber wenn man ein große Mannschaft wie Manchester rauswirft, hätte ich mir andere Worte gewünscht“, sagte Ramos dem Radiosender Cadena Cope. „Wir haben alles gegeben, um dieses Traditionsteam auszuschalten“, erklärte der Welt- und Europameister.

Spiel in drei Minuten gedreht

Der 26-jährige Ramos hatte nach dem 1:1 im ersten Duell beim Rückspiel in Manchester durch ein Eigentor (48.) für die Führung der Gastgeber gesorgt.

Danach war United-Spieler Nani zu Unrecht mit Rot vom Platz geflogen und Real hatte trotz schwacher Leistung dank der Treffer von Luka Modric (66.) sowie Cristiano Ronaldo (69.) gewonnen.

EURE MEINUNG: Beschwert sich Sergio Ramos zurecht?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig