thumbnail Hallo,

Arsenal lässt die Alarmglocken läuten - Der FC Bayern München ist schlagbar!

Mit 2:0 setzte sich Arsenal durch und fügte den Bayern die zweite Heimniederlage der Saison zu. Das Viertelfinale geriet in Gefahr und nun sind in München alle hellwach!

München. Es wurde nochmal eng für den FC Bayern München im Achtelfinale der Champions League. Der FC Arsenal gewann in der Allianz-Arena mit 2:0 und ließ den Rekordmeister zittern. Die Alarmglocken in München läuten schriller denn je!

Arsenal lässt die Alarmglocken läuten

Sind die Bayern noch aufzuhalten? In der Meisterschaft sicherlich nicht und auch im DFB-Pokal muss schon ein Wunder her, damit die Münchener nicht das Double holen. Nach einer unglaublichen Saison avancierte der FC Bayern aber auch in der europäischen Königsklasse zum absoluten Titelfavoriten - und das ist der Deutsche Rekordmeister immer noch, gemeinsam mit dem FC Barcelona und Real Madrid.



Aber durch das 0:2 in der Allianz-Arena, der zweiten Heimniederlage der Bayern in dieser Saison, dürften die Alarmglocken in München lauter schrillen als jemals zuvor in dieser Spielzeit. „Wir müssen froh sein, dass wir das geschafft haben. Für mich ist es ein rechtzeitiger Warnschuss. Die heutige Niederlage muss jedem klar machen, dass wir anders spielen müssen, wenn wir unser Ziel erreichen wollen“, so der Präsident Uli Hoeneß im Anschluss auf Sky.

Bayern bekleckern sich nicht mit Ruhm

Dabei hatten die Bayern nach dem frühen Gegentor die Partie im Griff - nur vor dem gegnerischen Kasten lief es nicht so reibungslos wie gegen andere Gegner in dieser Saison. Franz Beckenbauer fand dennoch noch kritischere Worte für die Leistung der Mannschaft: „Ich bin noch immer fassungslos, wie man so Fußball spielen kann. So können sie unmöglich weiterspielen, sonst sind sie in der nächsten Runde raus, egal gegen wen“, ließ er auf Sky verlauten.

Und vor allem gegen Borussia Dortmund will bei den Bayern keiner ran. Dabei dachten die Beteiligten aber vor allem an die Fünfjahres-Wertung - sowohl Philipp Lahm als auch Jupp Heynckes und Karl-Heinz Rummenigge wünschen sich für beide deutschen Klubs eine Chance auf das Halbfinale der Champions League.

Bloß nicht Barcelona, oder?

Viel gefährlicher als Dortmund scheint derzeit aber der FC Barcelona, der beim 4:0 gegen den AC Mailand sein wahres Gesicht zeigte und souverän in das Viertelfinale einzog, nachdem viele schon an den Katalanen gezweifelt hatten. „Das wären beides keine wünschenswerten Gegner“, sagte Lahm im Anschluss an die Partie dem Fernsehsender ZDF.

In der Geschichte lief es gegen Barca bislang auf internationalem Boden allerdings besser als gegen Dortmund. In vier Aufeinandertreffen gingen die Bayern gegen die Spanier zweimal als Sieger und nur einmal als Verlierer vom Platz. Gegen Dortmund gab es in der Champions League noch keinen Sieg bei einer Niederlage und einem Remis.

In jedem Fall gilt: Der FC Bayern muss sich nach dieser Niederlage am Riemen reißen und alles geben. Auf internationalem Parkett warten mittlerweile beinahe nur noch Schwerkaliber. Einzig Galatasaray Istanbul und der FC Malaga scheinen machbare Gegner - aber auch sie können über sich hinauswachsen, besonders gegen Traditionsvereine wie die Bayern!

EURE MEINUNG: Holen die Bayern dieses Jahr den Titel in der Champions League?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig