thumbnail Hallo,

Milans 0:4 gegen Barcelona: Niang, der Unglücksrabe

Das junge französische Talent hatte bei der schmerzhaften Niederlage die große Möglichkeit zum zwischenzeitlichen Ausgleich – traf aber lediglich den Pfosten.

Barcelona. Nach dem fatalen Aus gegen den FC Barcelona im Rückspiel des Achtelfinals der Champions League (0:4) äußerten sich AC Mailands Trainer Massimiliano Allegri und M’Baye Niang zu den atemberaubenden Momenten auf dem Platz. Letzterer wird die Partie aufgrund seiner großen Möglichkeit wohl nicht sehr schnell vergessen.

Pfosten vereitelt Ausgleich

Wir schreiben die 39. Spielminute im Rückspiel zwischen AC Mailand und FC Barcelona. Nach einem frühen Treffer von Lionel Messi schien sich die katalanische Mannschaft warmzuspielen, doch kurz vor dem 2:0 hatte der 18-jährige Franzose M’Baye Niang die wohl größte Gelegenheit für die Mailänder.

Nach einigen bemerkenswert herausgespielten Kombinationen befand sich das junge Talent plötzlich alleine vor Barcas Keeper Valdes und musste den Ball lediglich an ihm vorbeischießen, doch die Situation endete glücklich für die heimischen Fans: Während das Camp Nou für einen kurzen Augenblick den Atem anhielt, traf das Spielgerät nur den Torpfosten. „Meine Chance? Ich denke nicht allzu viel darüber nach. Ich habe die Balance verloren und den Ball zu sehr nach links geschossen. So etwas passiert“, äußerte sich der 18-Jährige nach der Partie gegenüber Reportern.

Allegri trotzdem „stolz“

Trotz des Debakels lobte Mailands Trainer Massimiliano Allegri die Leistung seiner Mannschaft und nahm dabei auch Niangs Möglichkeit unter die Lupe: „Sie haben drei der vier Tore erzielt, nachdem wir den Ball verloren haben. Beim Fußball geht es auch um die Zentimeter. Wir haben den Pfosten getroffen und einige Momente später kam es zum 2:0 für Barcelona, indem der Ball durch die Beine eines Verteidigers gespielt wurde.“

Und weiter: „Es ist schade, da die Spieler hart gearbeitet haben. Trotzdem habe ich nichts zu sagen, da sie immer weitergekämpft haben. Selbst nach dem dritten Gegentreffer.“

EURE MEINUNG: Hätte Niangs Treffer das Spielgeschehen beeinflusst? Wenn ja, wie sehr?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig