thumbnail Hallo,

Für das Rückspiel im Achtelfinale der Champions League zwischen Bayern München und Arsenal kündigt der Trainer der Engländer eine Mannschaft an, die „auf Rache sinnt“.

London. Nach dem enttäuschenden Ergebnis im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinales gegen den FC Bayern München hat der Arsene Wenger die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Dabei sei ein gelungener Start am Mittwochabend immens wichtig. Aber der Coach des FC Arsenal weiß auch um die Stärke des Gegners.

„Wir fahren mit dem starken Willen nach München, das Beste zu erreichen“, sagte der Franzose in einem Interview mit Eurosport.

Statistisch liegen die Chancen auf ein Weiterkommen für die Gunners bei zwei Prozent. „Ich sehe das realistisch“, so Wenger, „aber meine Spieler sinnen auf Rache. Diese Angriffslust kann unsere Chance sein.“

Im Hinspiel „zu nervös gespielt“

Wenger bemängelte die Nervosität seiner Mannschaft im Hinspiel gegen die Bayern. Das sei in dieser Saison ein häufiges Phänomen, „auch in der Gruppenphase habe ich das beobachtet“.  Ein frühes Gegentor bringe seine Elf in der Defensive aus dem Konzept und eröffne dem Gegner Räume im Angriff.

Die Qualität der Bayern ist für den 63-Jährigen spätestens nach dem 1:3 im Hinspiel nicht zu leugnen. „Sie haben auf sehr hohem Level agiert und waren dabei äußerst effektiv.“ Dies sei aber keine Momentaufnahme: „Von den letzten drei Endspielen in der Champions League hat Bayern München zwei bestritten. Das ist kein Zufall“, so Wenger.

EURE MEINUNG: Hat Arsenal noch Chancen auf das Viertelfinale?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig