thumbnail Hallo,

Am Mittwochabend flog Manchester United gegen Real Madrid aus der Champions League. Für den ehemaligen Spieler der „RedDevils“ ist das nicht weiter schlimm.

Turin. Mit einer 1:2-Heimniederlage im Old Trafford schied Manchester United gegen Real Madrid aus der Champions League aus. Paul Pogba, ehemaliger Spieler von Sir Alex Ferguson, hat das Ausscheiden seines Ex-Teams mit Genugtuung verfolgt.

Pogba stichelt

Nachdem 2:0-Heimsieg von Juventus Turin über Celtic Glasgow stichelte Turins Neuzugang Paul Pogba in Richtung seines ehemaligen Arbeitgebers. Der 19-Jährige teilte in der Mixed Zone mit: „Habe ich gestern Manchester United spielen sehen? Natürlich habe ich. Hat es mir leidgetan, sie verlieren zu sehen? Nein.“

Juventus im Viertelfinale

Das eigene Weiterkommen gegen Celtic Glasgow kommentierte Pogba indes sachlich:„Wir freuen uns. Es war ein schwieriges Spiel, aber wir haben die richtigen Mittel gefunden.“ Der Mittelfeldmann ergänzte selbstbewusst: „Es herrscht ein großes Vertrauen innerhalb des Teams und den Leuten dahinter. Wir wollen versuchen, die Champions League zu gewinnen, weil wir Juventus sind.“

Paul Pogba fühlt sich im Dress der „Alten Dame“ sehr wohl: „Ich will immer spielen. Der Trainer vertraut mir. Ich bin froh, hierher gekommen zu sein.“

Juventus Turin ist in der heimischen Serie A Tabellenführer. Am Sonntag treffen die „Bianconeri“ auf Catania Calcio.

EURE MEINUNG: Kann Juventus die Champions League gewinnen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig