thumbnail Hallo,

Die UEFA hat Referee Cüneyt Cakir nach dem umstrittenen Nani-Platzverweis im Champions-League-Achtelfinale zwischen Manchester United und Real Madrid aus der Schusslinie genommen.

Manchester. Die von vielen Seiten als zu hart empfundene Rote Karte gegen Manchester Uniteds Nani im Achtelfinal-Rückspiel gegen Real Madrid hat für einen Sturm der Entrüstung gegenüber Cüneyt Cakir gesorgt. Die UEFA hat sich nun offiziell auf seine Seite gestellt und entschieden, Cakir nicht von der Referee-Liste zu nehmen.

„Wenn es Bedenken gibt, werden wir aktiv“

„Für uns gibt es keine Hinweise, den Platzverweis untersuchen zu müssen. Wir warten auf die offiziellen Ergebnisse der Spielbeobachter und den Bericht des Schiedsrichters – so wie es vorgesehen ist“, sagte ein UEFA-Sprecher. „Wenn es Bedenken gibt, werden wir aktiv, aber er bleibt auf unserer Liste von Offiziellen.“

Cakir zeigte Nani beim Stand von 1:0 für Manchester die Rote Karte, nachdem der Portugiese beim Versuch, einen hohen Ball zu kontrollieren, seinen Gegenspieler Alvaro Arbeloa mit gestrecktem Bein getroffen hatte.

Polizei berichtet von „amüsantem“ Notruf

In der Folge drehte Real Madrid durch Tore von Luka Modric und Cristiano Ronaldo das Spiel und zog ins Viertelfinale ein. Der 36-jährige Unparteiische soll nach dem Spiel Morddrohungen erhalten haben.

Am Mittwoch berichtete die Polizei von Nottinghamshire zudem, dass ein 18-jähriger United-Fan den Notruf gewählt hatte um das „Verbrechen“ von Cakir zu melden. Der junge Anhänger habe sich aber bereits entschuldigt. Die Polizei kritisierte den Missbrauch des Notrufs, gab aber zu, dass der Vorfall „amüsant“ gewesen sei.

EURE MEINUNG: War der Platzverweis für Nani ungerechtfertigt?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig