Manchester United gegen Real Madrid: Cristiano Ronaldo kehrt erstmals ins Old Trafford zurück

Erstmals seit seinem Wechsel zu Real in Primera Division wird Cristiano Ronaldo an seine alte Wirkungsstätte zurückkehren. Wird es eine erfolgreiche Rückkehr?
Manchester. Wenn sich am Dienstagabend (ab 20.45 Uhr LIVE im Ticker bei Goal.com) Manchester United und Real Madrid im Rückspiel der Champions League gegenüberstehen, geht es um mehr als nur das Weiterkommen. Cristiano Ronaldokehrt erstmals in das Stadion zurück, in dem er große Erfolge feierte und wo man ihn immer noch liebt. Für Emotionalität ist also schon im Vorfeld gesorgt.

Manchester plagen nur kleine Personalsorgen

Was die Personalsituation bei Manchester angeht, plagen Sir Alex Ferguson eigentlich keine größeren Sorgen. Phil Jones könnte fehlen und auch Rio Ferdinand war nach einem grippalen Infekt fraglich, hat aber seine Erkrankung überstanden und sollte fit sein. Ansonsten kann der Sir aus dem Vollen schöpfen und was sein Personal angeht entspannt aufs Spiel schauen. Die mögliche Anfangsformation mit De Gea - Rafael, Evans, Ferdinand, Evra - Carrick, Cleverley -Welbeck, Rooney, Kagawa – Robin van Persie liest sich auf jeden Fall nicht so, als dass man sich große Sorgen machen müsste, ob man eine schlagkräftige Truppe ins Rennen schicken kann. Da stehen alle Ampeln auf grün.

Reals Coach Mourinho hat seine Stars gegen Barcelona im Clasico geschont

Auch das Gegenüber von Sir Alex, Jose Mourinho, kann personell ein entspanntes Lächeln aufsetzen. Iker Casillas wäre theoretisch wieder fit, auch wenn nicht zu erwarten steht, dass der Keeper im Old Trafford in der Startelf steht. Marcelo ist ebenso wieder zurück und wird sich mit Coentrao um den Platz in der ersten Elf streiten müssen. Nachdem Mourinho seine Stars Arbeloa, Khedira, Angel Di Maria, Özil und Ronaldo im Clasico schonte, sollten sie auch ausgeruht sein, das große Spiel anzugehen und eventuell den notwendigen Sieg aus dem Olf Trafford mitzunehmen. So könnte Real auflaufen: Lopez - Arbeloa, Varane, Ramos, Coentrao - Khedira, Alonso - di Maria, Özil, Ronaldo -Benzema

Mourinho mit toller Bilanz gegen Sir Alex

In 15 Spielen standen sich Teams gegenüber, die von Sir Alex Ferguson und Jose Mourinho trainiert wurden. Dabei hatte Sir Alex mit seinen Mannschaft klar das Nachsehen, denn nur in zwei Begegnungen hatte seine Mannschaft die Nase vorn. Und doch ist das Old Trafford kein gutes Pflaster für den Portugiesen, denn bisher hat er dort in der Champions League nicht gewinnen können. Mit Porto gabs ein 1:1 und mit Inter eine 2:0-Niederlage. Trotz des 1:1 im Hinspiel muss man festhalten, dass der Ausgang völlig offen ist. Viel wird an Cristiano Ronaldo liegen.

EURE MEINUNG: Wird Real seine Serie fortsetzen und auch aus dem Old Trafford die drei Punkte und das Weiterkommen mitnehmen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !