thumbnail Hallo,

Pirlo: Juventus kein Favorit auf Champions League

Nach dem überzeugenden 3:0-Auswärtssieg im Achtelfinalhinspiel bei Celtic Glasgow beschwichtigt Andrea Pirlo die Hoffnungen bei Juventus Turin.

Turin. Juventus Turins Mittelfeldregisseur Andrea Pirlohat sich zurückhaltend über die Chancen seines Vereins auf den Champions-League-Sieg in dieser Saison geäußert. Seiner Meinung nach gehört Juventus in diesem Jahr noch nicht zu den Favoriten.

„Die Champions League? Ich glaube nicht, dass wir schon bereit sind sie zu gewinnen. Wir sind noch dabei und werden natürlich unser Bestes tun. Es gibt aber noch stärkere Teams als Juventus im Wettbewerb“, sagte Pirlo zur La Repubblica.

Trainer Conte soll bleiben

Anschließend sprach sich der 33-Jährige für einen Verbleib von Trainer Antonio Conte aus: „Ich glaube, dass Juventus der beste Ort für ihn ist, aber er könnte überall arbeiten.“

Falls es zu einem Wechsel seines italienischen Landsmanns zu Real Madrid kommen sollte, rät Pirlo: „Conte ist ein großartiger Trainer, aber er wird zuerst die Sprache lernen müssen, falls er ins Ausland wechselt: Kommunikation ist sehr wichtig für ihn.“

Spitzenspiel gegen Neapel nicht entscheidend

Vor dem anstehenden Serie-A-Duell gegen den SSC Neapel bleibt Pirlo gelassen: „Es wird definitiv ein sehr wichtiges Spiel, aber es wird nicht entscheidend sein. Wir alle sind vor der Partie ruhig und entspannt.“

Derzeit stehen die Bianconeri mit 58 Punkten nach 26 Spielen an der Spitze, Neapel folgt mit sechs Punkten Abstand. Am kommenden Freitag kommt es im San-Paolo-Stadium zum Spitzenspiel im Kampf um den Scudetto.

EURE MEINUNG: Wie weit wird Juve in der Königsklasse kommen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig