AC Mailand und FC Barcelona im vermeintlichen Spitzenspiel der Champions League

Der FC Barcelona ist im Duell gegen den AC Mailand der haushohe Favorit, doch der Ball ist bekanntlich rund. Können die Italiener vor heimischem Publikum überraschen?
Mailand. Es ist ein vermeintliches Spitzenspiel im Achtelfinale der Champions League, doch im Duell zwischen dem FC Barcelona und dem AC Mailand gibt es einen klaren Favoriten. Ragt der schon im Hinspiel in Mailand heraus?

Barcelona in Bestbestzung, der AC Mailand hofft

Bei den Katalanen fehlen einzig und alleine Adriano, Eric Abidal und David Villa. Xavi kehrt wohl in die erste Mannschaft zurück, sodass die Katalanen beim Auswärtsspiel in Mailand in absoluter Bestbesetzung auftreten werden. Im Mittelfeld zaubern Xavi und Cesc Fabregas; sie sollen die Angreifer Pedro, Lionel Messi und Andres Iniesta unterstützen.

Alles zur Champions League auf Goal.com

Milan hofft indes auf eine rechtzeitige Rückkehr von Stephan El Shaarawy. Zuletzt trainierte er wieder mit der Mannschaft, allerdings nicht über die volle Länge. Der 20-jährige Italiener hat mit Knieproblemen zu kämpfen. Im Sturm wird Giampaolo Pazzini wieder zum Zug kommen, da Mario Balotelli bereits mit Manchester City in der europäischen Königsklasse aufgelaufen ist. Ob Daniele Bonera und Robinho auflaufen können, ist noch unklar. Außerdem fällt Nigel de Jong aus.

Barcelona im Vorteil

Die „Rossoneri“ sind seit sieben Partien in der heimischen Serie A ungeschlagen und haben wettbewerbsübergreifend die letzten sechs Spiele im San Siro gewonnen. Gegen spanische Mannschaften gab es bislang 23 Begegnungen in Mailand, von denen elf gewonnen und sechs verloren wurden. Ein Wiedersehen mit alten Bekannten gibt es für Bojan Krkic, der zwischen 2007 und 2011 für Barcelona spielte, 41 Tore erzielte und als eines der größten Talente der „La Masia“ galt.

Barca war in den vergangenen fünf Jahren stets im Viertelfinale der Champions League vertreten. Sie sind seit sieben Partien gegen Milan ungeschlagen und haben auf italienischem Boden in 18 Begegnungen nur fünfmal verloren. Messi ist auch weiter auf Rekordjagd. In der Königsklasse hat er bereits 56 Tore erzielt, ist gleichauf mit Ruud van Nistelrooy und hat nur noch Raul mit 71 Toren vor sich.

EURE MEINUNG: Kann der AC Mailand gegen das übermenschliche Barcelona überraschen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !