thumbnail Hallo,

Der 22-Jährige muss mit dem AC Mailand im Champions-League-Achtelfinale gegen seinen Ex-Klub, den FC Barcelona, ran. Dieser ist für ihn das Nonplusultra im Vereinsfußball.

Mailand. Im Champions-League-Achtelfinale trifft Bojan Krkic mit dem AC Mailand auf seinen Ex-Klub, den FC Barcelona, die für ihn „beste Mannschaft der Welt“. Auch wenn er sich in Italien und in der Serie A wohl fühlt, schließt der 22-Jährige eine Rückkehr ins Camp Nou nicht gänzlich aus.

„Versuchen, so lange wie möglich im Spiel zu bleiben“

„Das Spiel wird sehr kompliziert. Wir wissen, dass wir gegen die beste Vereinsmannschaft der Welt spielen, aber wir wissen auch, dass wir Probleme verursachen können“, sagte Bojan gegenüber Journalisten nach Kataloniens Freundschaftsspiel gegen Nigeria am Mittwochabend mit Blick auf das Champions-League-Achtelfinale: „Wir haben einige gute Spieler und wir werden versuchen, so lange wie möglich im Spiel zu bleiben.“

Grundsätzlich sei Barca aber unaufhaltbar, so Bojan weiter: „Sie bringen immer wieder Spieler hervor, die die Klubphilosophie kennen. Ich glaube, dass das noch viele Jahre passieren wird.“

„Man weiß nie, was passieren wird“

Bojan, der in Barcelonas berühmter Jugendakademie La Masia ausgebildet wurde, wechselte vergangenen Sommer nach Mailand. Zuvor hatte er ein Jahr beim AS Rom gespielt. Auch wenn er bei seiner aktuellen Mannschaft glücklich sei, schließt er eine mögliche Rückkehr nach Barca nicht aus: „Im Fußball weiß man nie, was passieren wird. Die Situation ist nicht einfach, da ich zwei oder drei Optionen habe.“

„Aber vorerst will ich mich auf Milan konzentrieren. Das ist die Mannschaft, für die ich jetzt spiele und ich werde weiterhin versuchen mein Bestes zu geben“, betonte er.

EURE MEINUNG: Hat Milan eine Chance im Duell mit Barca?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig