thumbnail Hallo,

Arsenal-Angreifer Podolski freut sich in der Champions League auf den FC Bayern, den die Gunners für das Achtelfinale zugelost bekommen haben.

London. Der ehemalige Köln-Akteur Lukas Podolski, der seit Saisonbeginn in der Premier League beim FC Arsenal spielt, freut sich in der Champions League auf das Duell mit dem FC Bayern München.

Podolski ist zufrieden

„Das ist ein absolutes Traumlos. Ich freue mich auf Uli Hoeneß, Jupp Heynckes, Franck Ribery und die Kollegen aus der Nationalmannschaft. Allerdings ist es ein kleiner Nachteil, dass wir zuerst zu Hause spielen“, äußerte sich Podolski in einem Interview gegenüber dem Kicker Sportmagazin.

Der Stürmer erzielte in der aktuellen Spielzeit in 27 Partien acht Tore für die Gunners. Podolski fühlt sich trotz der durchwachsenen Leistungen seines neuen Arbeitgebers in der Premier League sehr gut aufgehoben im Norden Londons: „Ich bin froh, diesen Schritt gemacht zu haben. Nicht nur, was den Fußball betrifft. Ich habe mich auch sehr gut eingelebt. Die Menschen sind sehr respektvoll. Hier wird mir nicht nachgefahren, wenn ich den Trainingsplatz verlasse.“

Nationalelf-Stammplatz in Gefahr?

„Nur weil ich ein paar Spiele nicht von Anfang an gemacht habe, zweifle ich nicht an meiner Qualität, in der Nationalmannschaft in der ersten Elf spielen zu können“, meinte Podolski. Der 27-Jährige glaubt an seine Stärken und ist froh über die Unterstützung von Bundestrainer Joachim Löw: „Er hat mir gesagt, dass ich auch zukünftig eine wichtige Rolle im Team einnehmen werde.“

EURE MEINUNG:  Bayern oder Arsenal - wer wird sich im Achtelfinale durchsetzen können?


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig