thumbnail Hallo,

Im Gegensatz zum nationalen Misserfolg ist Paris St. Germain in der Champions League oben auf.

Paris. Paris St. Germains Coach Carlo Ancelotti kann sich etwas entspannen. Nachdem zuletzt vermehrt über einen Trainerwechsel in Paris spekuliert wurde, erreichte PSG am Dienstagabend mit einem Sieg gegen den FC Porto den Sieg in der Gruppe A der Champions League. Ancelotti war zufrieden: „Die Mannschaft hat Charakter gezeigt und Mut bewiesen.“

„Bin zufrieden“

„Heute Abend habe ich, gegen einen guten Gegner aus Porto, alles gesehen, was ich von meiner Mannschaft verlange. Ich bin zufrieden“, so wird Ancelotti auf der offiziellen Internetpräsenz von PSG zitiert. Auch Vereinspräsident Nasser Al-Khelaifi zeigte sich zufrieden: „Das war ein sehr wichtiger Sieg [...] Die Reaktion der Mannschaft hat mir gefallen.“

National mit mäßigem Erfolg

In der Liga lief es zuletzt nicht rund für die Hauptstädter. Nur ein Sieg sprang aus den letzten fünf Spielen heraus. Die Mannschaft steht nur auf Platz vier der Tabelle, trotz der Stareinkäufe um Zlatan Ibrahimovic und Thiago Silva. In der Königsklasse läuft es jedoch rund.  Durch den 2:1 Heimsieg im letzten Gruppenspiel qualifizierte sich PSG als Tabellenführer für das Achtelfinale.  Die Führung durch Thiago Silva konnte Portos Jackson Martinez noch egalisieren, dem erneuten Führungstreffer durch Ezequiel Lavezzi hatte der FC Porto allerdings nichts mehr entgegenzusetzen.

Bundesligist erst im Viertelfinale

Auf eine deutsche Mannschaft könnte Paris im Falle eines Gruppensieges des FC Bayern im Achtelfinale vorerst nicht treffen. Ein Aufeinandertreffen mit den deutschen Vertretern wäre erst ab dem Viertelfinale möglich. 

EURE MEINUNG: Setzt Paris den Siegeszug in der Champions League fort?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig