thumbnail Hallo,

Der Trainer der Blaugrana ist davon überzeugt, dass Messi in der Lage sei, mit dem Druck, Gerd Müllers Rekord brechen zu können, umzugehen.

Barcelona. Der Trainer des FC Barcelona, Tito Vilanova, sieht keinen Grund, warum Lionel Messi dem Druck, Gerd Müllers Torrekord im Spiel gegen Benfica Lissabon brechen zu können, nicht standhalten sollte.

Ein Tor fehlt noch

Im abschließenden Gruppenspiel gegen Benfica Lissabon hat Messi die Möglichkeit, an Gerd Müller vorbeizuziehen. Dem „Bomber der Nation“ gelangen einst 85 Tore in einem Kalenderjahr, der aktuelle Weltfußballer steht nach zwei weiteren Treffern beim 5:1-Sieg gegen Athletic Bilbao bei 84.

„Wir müssen so natürlich damit umgehen, wie es nur geht. Messi hat die Chance, den Rekord zu brechen, aber es wird nur schwerer, wenn wir uns alle nur darauf konzentrieren. Wie auch immer, ich denke er ist den Druck gewohnt“, gab sich Vilanova auf einer Pressekonferenz optimistisch.

„Leo hatte letzte Woche im Copa del Rey gegen Alaves eine Pause bekommen, aber er will immer spielen und wo geht das besser als unter diesen Bedingungen.“

„Es ist ein Champions-League-Spiel und er freut sich zu spielen. Wenn er auf dem Platz ist, sind wir stärker. Ich freue mich, dass er spielt und für uns ist das immer besser.“

Wichtiges Spiel für Benfica

Das Spiel beginnt am Mittwochabend um 20.45 Uhr und Benfica braucht einen Sieg, um sicher ins Achtelfinale einzuziehen. In jedem Fall dürfen sie gegen Barca nicht schlechter abschneiden, als es Celtic gegen Spartak Moskau tun wird, um die Gruppenphase zu überstehen.

EURE MEINUNG: Knackt Messi heute Müllers Rekord? Wie viele Tore werden es am Ende des Jahres sein?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig