thumbnail Hallo,

Der Angreifer wünscht den Anhängern der Schotten ein Weiterkommen ihres Klubs in der Champions League.

Barcelona. Im Fernduell um Rang zwei der Gruppe G trifft Benfica Lissabon in der Champions League auf den FC Barcelona. Gleichzeitig muss Celtic Glasgow daheim gegen das bereits ausgeschiedene Spartak Moskau antreten. Lionel Messi hofft dabei auf ein Weiterkommen der Schotten – den Fans zuliebe.

„Es wäre deutlich leiser ohne sie“

„Wir haben den Weg, den Celtic versucht zu gehen, und ihre Art Fußball zu spielen nicht immer unterstützt. Aber dennoch verdienen ihre Fans die K.o.-Runde der Champions League, weil ich denke, dass der Wettbewerb ohne sie deutlich leiser wäre“, erklärte der 25-Jährige gegenüber The Daily Record.

Mit Toren gegen Benfica Lissabon könnt er selbst seinen Teil dazu beitragen. Auch in eigener Sache dürfte Messi besonders motiviert sein. Schließlich jagt der Angreifer den Tor-Rekord von Gerd Müller, der 1972 85 Mal getroffen hatte. Der Argentinier kommt nach den Toren 20 und 21 in der Liga mittlerweile auf 84 Erfolgserlebnisse im Jahr 2012.

„In der Champions League ist alles anders“

Celtic muss gegen Spartak derweil auf Sieg spielen und dabei zudem auf die Katalanen hoffen. Die zuletzt wenig überzeugenden Leistungen der Schotten in Liga und Pokal, vor allem im eigenen Stadion, lassen jedoch Sorgen aufkommen. „In meinen Augen lassen wir daheim zu viele Chancen liegen“, sagte Trainer Neil Lennon.

Gegen den russischen Hauptstadtklub hofft der 41-Jährige daher auf die besondere Bedeutung des Wettbewerbs. „In der Champions League ist alles anders – das kann man nicht vergleichen. Die Spieler werden hochkonzentriert sein und wir hoffen auf ein anderes Ergebnis“, stellte Lennon klar.

EURE MEINUNG: Wer kommt weiter: Celtic oder Benfica?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig