thumbnail Hallo,

Trotz des Gruppensieges hat sich der Verteidiger für die Königsklasse keine weiteren Ziele gesetzt. Nach dem 1:1 gegen Montpellier gab er gut gelaunt seine Einstellung dazu preis.

Montpellier. Am sechsten Spieltag der Gruppenphase trennte sich der FC Schalke 04 in der Champions League mit einem 1:1 vom HSC Montpellier. Nach der Partie überraschte Christoph Metzelder mit erstaunlich offenen Worten.

„Metze“ wusste nichts vom Gruppensieg

Christoph Metzelder gehörte noch zu den besten Schalkern und war nach Abpfiff sichtlich gut gelaunt. „Man hat wieder gesehen, dass, wenn Not am Mann ist, ich parat stehe“, so „Metze“ gegenüber Sky. Der Abwehrspieler erfuhr vom Reporter dann noch bessere Infos – den Gruppensieg. „Wir freuen uns, wobei das gar nicht zu uns druchgedrungen ist, dass das 1:1 gereicht hat.“

Champions League nicht mehr wichtig?

Ohnehin ist Schalkes Verteidiger mit den Gedanken schon wieder beim Wochenende gewesen. „Es ist wichtiger am Samstag wieder zurück in die Spur zu finden“, so der Routinier.

Anschließend verblüffte Metzelder mit zwei seltsamen Aussagen hinsichtlich der kommenden Aufgabe in der Königsklasse. „Sind wir mal ehrlich, das Halbfinale werden wir nicht mehr erreichen“, so der 32-Jährige, der noch pikanter auf die Frage antwortete, welchen Gegner er sich wünscht: „Real zum Abschluss wäre doch toll.“ Dann beendete er mit einem Lächeln das Interview.

EURE MEINUNG: Sollte sich Schalke lieber auf die Bundesliga konzentrieren?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig