thumbnail Hallo,

Pablo Zabaleta hat erklärt, wie schwer es nachzuvollziehen sei, trotz des starken Kaders bei Manchester City nicht in der Champions League weitergekommen zu sein.

Manchester. Manchester Citys Verteidiger Pablo Zabaleta hat zugegeben, dass ihn das Scheitern seiner Mannschaft in der Champions-League-Gruppenphase verwundert hat. Trotz der großen Aufgabe, sich gegen drei andere Meister durchzusetzen, sei er zuversichtlich gewesen.

Scheitern nur „schwer nachvollziehbar“

„Wir sind natürlich enttäuscht mit dem Resultat am Mittwoch, weil es unsere letzte Chance war, näher an Real Madrid und Borussia Dortmund heranzurücken“, sagte Zabaleta dem Guardian. „Dann hätten wir im letzten Spiel noch eine Chance auf ein Weiterkommen gehabt.“ Nun sei die Chance vertan und das sei schwer nachzuvollziehen. Vor allem bei einem Blick auf den eigenen Kader habe man das Erreichen der K.o.-Runde erwartet.

„Die Gruppe war sehr stark, Dortmund war sehr gut und vielleicht war Madrid die zweitbeste Mannschaft der Gruppe, weshalb wir uns nicht qualifizieren konnten“, so Zabaleta. Nun müsse man sich auf das Spiel gegen Dortmund konzentrieren, um die Qualifikation für die Europa League zu schaffen.

Zum zweiten Mal in der Champions League gescheitert

Manchester City ist bereits das zweite Jahr in Folge in der Gruppenphase der Champions League gescheitert. Im vergangenen Jahr beendete der Klub seine Gruppe hinter Bayern München und dem SSC Neapel auf Rang drei mit zehn Punkten. Diese Saison steht City vor dem letzten Spieltag hinter Dortmund, Madrid und Ajax Amsterdam mit nur drei Punkten am Tabellenende.

EURE MEINUNG: Woran lag das Ausscheiden von Manchester City eurer Meinung nach?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig