thumbnail Hallo,

Es wäre schon eine unerwartete Liaison: Der Rapper hat tatsächlich mitgeteilt, er plane einen Einstieg beim schottischen Traditionsklub.

Glasgow. Der bekannte Rapper Snoop Dogg plant, in den schottischen Verein Celtic Glasgow zu investieren. Ausschlaggebend für die Entscheidung soll die Partie gegen den FC Barcelona in der Champions League gewesen sein, welche die Schotten überraschenderweise für sich entscheiden konnten.

Snoop Dogg: „Großes Interesse an Fußball“

„Ich habe großes Interesse an Fußball. Es ist nicht neu, dass Hip Hop-Stars in Sportteams investieren, es ist nur neu, dass Hip Hop-Stars in Fußball-Klubs investieren“, äußerte sich der Musiker gegenüber dailyrecord.co.uk.

Der Amerikaner bezog sich außerdem auf den Sieg von Celtic gegen Barcelona. „Ich habe nicht das ganze Spiel gegen Barcelona gesehen, aber ich habe die Highlights angeschaut. Ich weiß, dass Barcelona ein großes Team ist und das Spiel hat gezeigt, dass Celtic auch ein großes Team sein muss“, so der 41-Jährige.

Hoffnung auf Beckham

Des Weiteren plant Snoop Dogg eine Verpflichtung von David Beckham, der zurzeit für L.A. Galaxy spielt. Näheres soll er schon mit ihm besprochen haben. „Ich würde versuchen, ihn für eine Saison zu verpflichten, aber er ist ziemlich glücklich hier drüben“, musste der Rapper eingestehen.

EURE MEINUNG: Glaubt Ihr, Snoop meint das ernst?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig