thumbnail Hallo,

Der deutsche Rekordmeister befindet sich weiterhin auf Erfolgskurs. Gegen die harten Franzosen sind drei Punkte Pflicht.

München. Es ist die vermeintlich leichteste Partie für den FC Bayern München in der Gruppenphase der Champions League. Am Mittwochabend erwartet der deutsche Rekordmeister den OSC Lille. Die bisher punkt- und chancenlos Franzosen stehen bereits gehörig unter Druck, aber die FCB-Profis sind gewarnt. Auf der Pressekonferenz waren Jupp Heynckes und Franck Ribery zu Gast.  Goal.com-Reporter Maximilian Bensinger war live vor Ort.

Wie wichtig diese Partie für die Münchner ist, zeigt der Blick auf die Tabelle. Momentan wäre der FC Bayern nicht für die K.o.-Phase der Königsklasse qualifiziert. Drei Punkte gegen den abgeschlagenen Gruppenletzten sind daher zwingend nötig, zumal dem diesjährigen Champions-League-Finalisten am letzten Spieltag eine hitzige Partie im Estadio Mestalla bevorsteht. Dort ist der spanische Spitzenklub FC Valencia beheimatet – ein Hexenkessel, in dem Jupp Heynckes ein „unter Umständen spektakuläres Spiel“ erwartet.

Sorgen macht sich der Chef-Trainer des deutschen Spitzenreiters aber nicht, denn momentan gefällt ihm die Einstellung und vor allem der Fußball seiner Mannen außerordentlich gut:Momentan spielt die Mannschaft einen überragenden Fußball.“ Jupp Heynckes weiß jedoch um die Schnelllebigkeit des Fußballs und denkt daher gar nicht daran, die Zügel schleifen zu lassen: „Das ist nur eine Momentaufnahme. Ich erwarte von der Mannschaft viel mehr. Das ist mir alles viel zu euphorisch. Wir haben doch noch nichts erreicht.“

Besser als letzte Saison

Dennoch attestiert auch er der Mannschaft eine Steigerung zur Vorsaison, die in seinen Augen jedoch viel zu negativ gesehen wird. Es sind „ein oder zwei Prozent mehr“ Leidenschaft, die ihn an alte Zeiten „wie früher auf der Straße“ erinnern. Eben diese Tatsache kann am Ende der Saison den Unterschied ausmachen. Ein Sonderlob gab es auch für Franck Ribery, der vielleicht in der Form seines Lebens ist: „Franck agiert in beide Richtungen überragend. Aber die gesamte Mannschaft agiert wesentlich aggressiver und hat das schnelle Umschaltspiel besser verinnerlicht.“

Auch Ribery äußerte sich zur aktuellen Situation und holte dabei auf Nachfrage von französischen Journalisten etwas weiter aus: „Das ist hier eine Atmosphäre, die ich vorher so nicht erlebt habe. Das ist wie eine Familie. Darüber bin ich immens froh. Ich fühle mich hier einfach ungemein wohl. Die Verantwortlichen schaffen für mich perfekte Voraussetzungen. Das fängt damit an, wenn Uli Hoeneß mich nach dem Spiel lobt oder auch der Trainer mir sagt, dass man mich braucht.“

Mit gutem Fußball und internationaler Härte

Im Hinspiel taten sich Ribery und Co. gegen die äußerst hart agierenden Franzosen schwer. Das bestätigte auch Heynckes, der einen „rustikalen Gegner“ erwartet. Die Gäste stehen bereits mit dem Rücken zur Wand. Die Partie in der Allianz Arena könnte alle Träume, in Europa überwintern zu können, platzen lassen. „Aber wir müssen fußballerisch ganz anders agieren dieses Mal“, mahnt Heynckes an. Ribery pflichtet seinem Trainer bei, sieht aber keine Gefahr, dass man den Gegner unterschätzen könnte: „Die Mannschaft ist sehr gut drauf. Wir sind Profis genug, um zu wissen, was uns morgen erwartet.“

Auch Heynckes sieht nach dem knappen Hinspiel-Ergebnis keinen Anlass zum Zweifel: „Wir hatten zwei Auswärtsspiele, da ist das mit der Leichtigkeit nicht so einfach. Man muss auch mal seine Spiele praktisch gewinnen. Auch mal zu null. In der Champions League muss man eben auch mal glanzlos gewinnen.“

Doch nicht nur sportlich läuft es momentan richtig gut – das Lazarett der Bayern lichtet sich nach und nach. „Mario Gomez fühlt sich gut und hat wahnsinnig viel trainiert. Er wird diese Woche mit der Mannschaft trainieren. Wir versuchen, ein Freundschaftsspiel zu organisieren. Es wird aber schwer“, erklärt Heynckes.

Für heute Abend drückt Jupp Heynckes der Ligakonkurrenz die Daumen. Da denkt der Chef-Coach ganz national: „Ich drücke natürlich den deutschen Teams die Daumen!“

EURE MEINUNG: Bleiben die drei Punkte in München?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig