thumbnail Hallo,

Der Youngster erlitt im Champions League-Spiel gegen Montpellier HSC einen Unterarmbruch. Dank schneller Versorgung hält sich die Länge seiner Abstinenz jedoch in Grenzen.

Gelsenkirchen. Es war ein höchst unglücklicher Abend für den FC Schalke 04: am zweiten Spieltag der UEFA Champions League gab der Bundesligist gegen den französischen Meister Montpellier HSC nicht nur in letzter Minute den Sieg her, sondern verlor auch noch Supertalent Julian Draxler.

Drei bis vier Wochen Ausfallzeit

Der 19-Jährige sorgte in der 26. Minute für den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich seiner Mannschaft und war auch so der überragende Mann auf dem Feld. Gefühlt jede Offensivaktion der „Knappen“ lief über die Nummer 31. In der 55. Minute dann der Schock: Montpelliers Abwehrmann Bocaly wusste sich nicht anders zu helfen und foulte Draxler rüde im eigenen Strafraum. Der Youngster prallte auf den Boden und brach sich dabei den linken Unterarm.

Den fälligen Elfmeter verwandelte Torjäger Klaas-Jan Huntelaar zur 2:1-Führung, Bocaly musste mit Rot das Feld räumen. Für Draxler war der Abend allerdings ebenfalls vorbei, er wurde sofort ins Gelsenkirchner Krankenhaus Bergmannsheil abtransportiert, wo er sich einem operativen Eingriff unterzog. Glück für den Mittelfeldmann, denn bei dieser Art von Verletzung wirkt sich eine rasche Behandlung stark auf die Ausfallsdauer aus. Die Operation ist optimal verlaufen, der Schalker Mannschaftsarzt Dr. Thorsten Rarreck geht nun davon aus, dass der Pechvogel in drei bis vier Wochen mit Hilfe einer Karbonschiene wieder „trainingsfähig“ sein wird.

Draxler mit Rekord

Nach dem Champions League-Duell gab es Lob von allen Seiten für das Eigengewächs der „Königsblauen“. Vor allem Trainer Huub Stevens war begeistert: „Jule hat ein sehr gutes Spiel gemacht“, sagte er gegenüber Reportern.

Zusätzlich zu seiner super Leistung sicherte Draxler sich mit seinem Treffer auch einen Platz in des Rekordbüchern: Mit 19 Jahren und 13 Tagen ist er nun der jüngste deutsche Torschütze in der Champions League-Historie. Bisheriger Rekordhalter war der Dortmunder Lars Ricken, dem in der Saison 1995/96 gegen Steaua Bukarest ein Tor im ebenfalls zarten Alter von 19 Jahren und 100 Tagen gelang.

EURE MEINUNG: Wie schwer wiegt der Ausfall des Youngsters?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig