thumbnail Hallo,

Nachdem Balotelli die Hoffnungen der deutschen Fußballfans bei der EM 2012 zerstört hatte, vermasselte er nun auch dem BVB den perfekten CL-Start. Mou ist beeindruckt.

Manchester. „Deutschland-Schreck“ Mario Balotelli war am Dienstagabend einmal mehr der Held in einem Spiel, in dem eine deutsche Partei mit hängenden Köpfen das Spielfeld verließ. Nun gab auch Jose Mourinho, der Balotelli bei Inter Mailand trainiert hatte, seine Anerkennung für den Italiener preis.

Die Geschichte aus Kazan

„Ich könnte ein Buch mit 200 Seiten über meine zwei Jahre bei Inter mit Mario schreiben. Doch das Buch wäre kein Drama, sondern eine Komödie, denn er ist lustig, er ist ein lustiges Kind“, sagte Mourinho gegenüber CNN über den Mann, der bei Verteidigern für Angst und Schrecken sorgt.

Mourinho packte auch eine Anekdote aus: „Gegen Kazan hatte ich keine Stürmer zur Verfügung. Keinen Samuel Eto'o, keinen Diego Milito. Nur Mario. Er holte sich rund um die 40 Minute die gelbe Karte ab. Ich habe fast die komplette Halbzeit auf ihn eingeredet. ‚Mario, ich kann die nicht auswechseln. Ich habe keinen Stürmer auf der Bank. Lass dich nicht provozieren. Wenn du den Ball verlierst, zeig keine Reaktion. Spiel nur mit dem Ball. Wenn der Schiedsrichter einen Fehler macht, zeig keine Reaktion. Bitte Mario‘, habe ich zu ihm gesagt. In der 46. Minute wurde er vom Platz gestellt.“

Ein wenig Recherche hat allerdings zu Tage geführt, dass Balotelli seine Karten rund um die 20. Minute und in der 60. Minute gekriegt hat. Außerdem hat Samuel Eto'o die komplette Partie absolviert. Mourinho kriegt seine Geschichten nicht mehr ganz zusammen - aber lustig sind sie definitiv.

Roberto Mancini der perfekte Trainer?

Ausgerechnet Mancini, der aufgrund von internationaler Erfolglosigkeit in letzter Zeit immer wieder in Kritik gerät, soll laut Mourinho der ideale Trainer für Balotelli sein.

„Er [Balotelli] sollte nun 22 sein, die natürliche Tendenz ist, dass er wächst und der Spieler wird, für den er das Talent hat. Roberto kennt ihn gut, spricht dieselbe Sprache, kennt ihn, seit er ein Kind ist, also wenn er es nicht mit Roberto schafft, wird es auch mit jedem anderen schwierig, aber ich hoffe er packt es, denn er ist ein Talent“, erklärte der Real-Coach.

Mourinho brachte Balotelli zum Weinen

Warme Worte von einem der zurzeit führenden Trainer in Europa, und das obwohl es zwischen ihm und Balotelli bei ihrer gemeinsamen Zeit in Mailand viel Unruhe gab. Mourinho hatte den „Wunderknaben“ zu Beginn des Öfteren aus dem Kader verbannt, woraufhin dieser laut Aussagen seiner eigenen Mutter sogar geweint haben soll.

EURE MEINUNG: Holt Mancini das Maximum aus Balotelli heraus?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig