thumbnail Hallo,

Geburtstagskind Ibrahimovic „sehr enttäuscht“ über die Niederlage gegen FC Porto

Der Angreifer erwischte wie auch der Rest der Truppe nicht seinen besten Tag und musste sich dem portugiesischen Meister knapp aber verdient geschlagen geben.

Paris. Dämpfer für große Ambitionen: Der französische Hauptstadtklub Paris St. Germain unterlag im zweiten Gruppenspiel der UEFA Champions League dem portugiesischen Primus FC Porto auswärts mit 1:0. Nach der Partie war die Stimmung bei den Parisern demetsprechend mies.

Rodriguez der Matchwinner

Die beiden Favoriten der Gruppe A hatten im ersten Gruppenspiel der diesjährigen „Königsklasse“ nichts anbrennen lassen und jeweils einen Drei-Punkte-Erfolg eingefahren. Im direkten Aufeinandertreffen wollten beide Teams dem Achtelfinale einen großen Schritt näher kommen und lange Zeit sah es nach einem Unentschieden aus. Erst in der 83. Minute netzte Portos Stürmer James Rodriguez zur 1:0-Führung der Hausherren ein, was gleichzeitig auch den Endstand bedeutete.

Ibrahimovic selbstkritisch

Die Niederlage nagte an der gerade erst frisch zusammengekauften Mannschaft von Trainer Carlo Ancelotti. Vor allem Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic, der an diesem Tag seinen 31. Geburtstag feierte, ärgerte sich im Nachhinein: „Ich bin sehr enttäuscht über das Ergebnis. Es war ein 50:50-Spiel, mit ein wenig Glück wären wir der Sieger gewesen“, sagte er gegenüber der französischen Zeitung L’Equipe.

Ungewohnt selbstkritisch ging der Schwede auch mit sich selbst ins Gericht: „Auf dieser Stelle muss ich sagen, dass ich mich nicht auf meinen Top-Level befinde. Ich hätte gerne besser gespielt, um dem Team zu einem besseren Ergebnis zu verhelfen“, so der Ex-Milan-Spieler.

EURE MEINUNG: Wie habt ihr das Spiel gesehen? Hätte PSG einen Punkt verdient gehabt?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Umfrage des Tages

Dazugehörig