thumbnail Hallo,

Der spanische Verteidiger hat sich schon wieder verletzt. Nun wird er den Katalanen erneut für acht Wochen fehlen. Die Pechsträhne des Kapitäns hält damit weiterhin an.

Barcelona. Der spanische Erstligist FC Barcelona muss acht Wochen auf Kapitän Carles Puyol verzichten. Dies gab der Klub am Mittwoch auf seiner Homepage bekannt. Eine Operation sei allerdings nicht nötig.

Was war geschehen?

Der Abwehrspieler hatte sich am Dienstagabend im Champions-League-Spiel bei Benfica Lissabon (2:0) den Arm ausgekugelt und musste in der 76. Minute ausgewechselt werden. Der Spanier war zuvor gestürzt und landete auf seinem Arm. Mit schmerzgeplagter Mine musste der 34-Jährige vom Platz getragen werden.


SO GEHT'S WEITER:
Barcas anstehende Aufgaben
2.10. Benfica Lissabon (A)
6.10.
Real Madrid (H)
20.10. Deportivo La Coruna (A)
23.10. Celtic Glasgow (H)
27.10. Rayo Vallecano (A)
03.11. Celta Vigo (H)

Kein Ende der Leidenszeit

Der Innenverteidiger ist nicht gerade vom Glück verfolgt. In den letzten beiden Spielzeiten fiel er mehrfach durch Verletzungen aus. Nun kugelte er sich also den Ellenbogen aus. Doch hatte der Kapitän der Katalanen Glück im Unglück, da ein operativer Eingriff nicht von Nöten ist.

Ein Leben lang „Barca“

Der Abwehrmann ist „Mr. FC Barcelona“ persönlich. Bisher findet sich lediglich eine Vereinsstation in seiner Vita. Er durchlief die Jugendabteilungen der „Blaugranas“ und gehört seit 1999 zum Kader der ersten Mannschaft. Der Verteidiger gewann alles, was man nur gewinnen kann. Er wurde fünfmal spanischer Meister, jeweils zweimal spanischer Supercup- und Pokalsieger. Auch international hat er alles abgeräumt. Mit den Katalanen gewann er dreimal die „Königsklasse“ und zweimal die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft. Natürlich ist Puyol auch mit Spanien Europa- und Weltmeister geworden.    


EURE MEINUNG: Kann Puyol sich wieder zurück in die Mannschaft kämpfen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig