thumbnail Hallo,

Es ist sehr ärgerlich, wenn ein Auswärtssieg in der Champions League ins Hintertreffen gerät, weil der Kapitän sich vor dem Clasico schwer verletzt.

Lissabon. Einen 2:0-Auswärtssieg eingefahren und doch wollte beim FC Barcelona keine rechte Freude über den Sieg aufkommen. Zu tief saß der Schock aus der 75. Minute des Spiels gegen Benfica Lissabon, als Kapitän Carles Puyol schwer stürzte, sich den Arm verdrehte und sich aller Voraussicht nach den Ellenbogen ausrenkte. Das Aus für El Clasico am Sonntag?

Große Frustration bei Tito Vilanova

„Die Verletzung von Puyol ist ein echtes Ärgernis. Zuerst sein Jochbein und nun sein Ellenbogen – das sind Verletzungen, die sehr ungewöhnlich im Fußball sind. Dann müssen eben andere spielen“, sagte Tito Vilanova gegenüber Reportern nach dem Spiel in Lissabon.

Frust und Freude bei Torschütze Alexis

„Ich bin sehr glücklich über den Sieg und dieses Tor wird mir eine Menge Selbstvertrauen geben“, sagte Alexis gegenüber TV3. „Der Schlüssel war, dass ich stets alles gegeben habe, um zu spielen. Wir haben hier gegen eine große Mannschaft gespielt und einen Erfolg eingefahren, weil Barca hier noch nie gewonnen hat“, erklärte er. „Puyols Verletzung ist schlimm und schlecht für uns. Hoffentlich wird er schnell wieder auf dem Platz stehen“, sagte Alexis.

Auch Jordi Alba wünscht seinem Kapitän eine schnelle Genesung

„Mit Puyols Verletzung sieht es nicht gut aus. Wollen wir hoffen, dass er sich schnell davon erholt“, sagte Jordi Alba nach dem Spiel. Es ist klar, dass die Spieler schnell wieder zur Tagesordnung übergehen müssen, auch wenn sie gerade noch gewonnen haben, denn am Sonntag steht der prestigeträchtige Clasico auf dem Programm und daheim will man sicher nicht gegen den Erzrivalen aus Madrid verlieren.

EURE MEINUNG: Wie gravierend seht ihr Puyols Verletzung im Hinblick auf El Clasico?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig