thumbnail Hallo,

Der Europameister von 1988 hat behauptet, dass der niederländische Meister körperlich dagegenhalten muss, wenn er mit der europäischen Elite in der Königsklasse mithalten möchte.

Amsterdam. Die niederländische Legende Ruud Gullit sagt, dass Ajax Amsterdam mehr Arbeiter in ihrem Team benötigt, wenn sie auch auf der kontinentalen Bühne erfolgreich sein wollen.

Spielerisch gut, körperlich nicht

Der ehemalige Mittelfeldspieler glaubt, dass der niederländische Meister mit dem Ball am Fuß bei der 1:0 Champions-League-Niederlage gegen Borussia Dortmund am Dienstag gut gewesen ist, aber ihr Mangel an der körperlichen Präsenz waren letztlich für die Niederlage verantwortlich.

Gleichgewicht fehlt

In seiner Kolumne für die niederländische Zeitung De Telegraaf wurde Gullit wie folgt zitiert: „Das Gleichgewicht, um auf Top-Niveau zu bestehen, ist bei Ajax nicht da.” Und weiter wird er zitiert: „Das ist das Gefühl, das mich beschlich, als ich Borussia Dortmund gegen Ajax gesehen haben. Sie lieferten eine gute Vorstellung ab und sahen beim Ballbesitz nicht schlecht aus, aber sie hatten Probleme im physischen Bereich”, schrieb Gullit in seiner Kolumne.

Schwelgen in der Vergangenheit

Und er fügt hinzu: „Ihnen fehlt ein Spieler wie Ronald Spelbos, Jan Wouters oder Frank Rijkaard. Oder Spieler wie Johan Neeskens und Wim Suurbier in den späten 70er Jahren. Spieler, die am Ball perfekt sind, aber auch richtige Männer sind, wenn es auf das Wesentliche ankommt.

Zu viel Kunst statt Kampf

„Das ist das, was Ajax in der zweiten Hälfte benötigt hätte, aber sie konnten es nicht abliefern. Auch Christian Poulsen ist nicht solch ein Spieler. Das Gleichgewicht von Ajax stimmt einfach nicht. Sie haben zu viele Künstler und nicht genug Spieler, die richtig dazwischenhauen können."

Ajax spielt das nächste Mal wieder am 3. Oktober zu Hause gegen Real Madrid europäisch.

EURE MEINUNG: Wie bewertet Ihr die Aussagen von Ruud Gullit?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig