thumbnail Hallo,

Die Stürmer-Legende gibt in einem Interview eine Vorschau auf die anstehende Saison in der Königsklasse, dabei räumt er auch dem deutschen Meister Chancen ein.

Mailand. Italiens Stürmerwiesel Filippo Inzaghi gab gegenüber Corriere dello Sport einen kurzen Ausblick auf die am Dienstagabend beginnende Saison der Uefa Champions League. Vor allem wird er dabei das Team seiner ehemaligen Teamkollegen Zlatan Ibrahimovic und Thiago Silva, Paris Saint-Germain, verfolgen. Auch Borussia Dortmund könnte seiner Meinung nach eine Rolle spielen.

Ende einer glorreichen Karriere

Inzaghi hatte während des Sommers seine aktive Karriere beendet, in der Liste der Rekordtorschützen der Champions League rangiert der 39-Jährige noch immer auf dem fünften Rang und galt lange Zeit als bester reiner Stürmer der Welt.

Freude und Trauer

„Ich beendete meine Karriere an einem schönen Moment, und bin mir sicher, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Ich gucke mit Zufriedenheit auf meine Karriere. Als Spieler startete ich in der Serie C und kam bis zur Spitze Europas und der Welt hervor“, berichtete Inzaghi der Corriere dello Sport. Auch etwas Demut konnte er dabei nicht verbergen. „Ich vermisse alles. Das Spielfeld, die Umkleidekabinen, das Training. Ich vermisse San Siro. Aber ich hatte Glück genug, schöne Gefühle als Spieler erfahren zu haben.“

Vorschau auf Königsklasse

Außerdem gab „Pippo“ eine persönliche Vorschau zur am Dienstagabend beginnenden Champions-League-Saison: „Milan wird sich aus Gruppe C qualifizieren, zusammen mit Zenit St. Petersburg. Obwohl auch Malaga sehr stark sein sollte. PSG ist Favorit in seiner Gruppe, genau wie Bayern, Arsenal, Manchester United und, natürlich, Barcelona.“

Dortmund Geheimtipp

Auch der deutsche Meister aus Dortmund hat laut dem Mittelstürmer Chancen in der scheinbar übermächtigen Gruppe: „Gruppe D sieht sehr schwierig aus mit Real und City. Doch ich würde auch ein Auge auf Borussia Dortmund werfen. Ich kenne das Westfalenstadion, ein Angst einflößender Ort zu spielen.“

Milan und Paris die Favoriten

Persönlich wird Inzaghi natürlich für den AC Mailand mitfiebern. Beim italienischen Vize-Meister war er insgesamt elf Jahre tätig. Doch auch ein weiterer Klub wird Unterstützung vom „Phantom“ erwarten dürfen.

„Nach Miland wird PSG das erste Team sein, nachdem ich schaue“ sagte Inzaghi. Beim französischen Hauptstadt-Klub spielen die beiden ehemaligen Mailand-Kollegen Zlatan Ibrahimovic und Thiago Silva.


EURE MEINUNG: Was haltet Ihr von Pippo's Vorschau?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig