Thiago Silva wird sein Debüt für Paris gegen Kiew feiern

Thiago Silva ist im Sommer für 47 Millionen Euro vom AC Mailand zu Paris St. Germain gewechselt. Bislang konnte er aber noch kein Spiel machen, das soll sich gegen Kiew nun ändern.

Paris. Thiago Silva war neben Zlatan Ibrahimovic der zweite Profi vom AC Mailand, der zu Paris St. Germain gewechselt war. Im Gegensatz zu seinem neuen und alten Teamkameraden konnte der Brasilianer aber noch kein Spiel für seinen neuen Verein machen.

Der Innenverteidiger musste zuletzt eine Verletzung auszukurieren, die er sich beim olympischen Fußballturnier zugezogen hatte. Nun soll Silva im Champions-League-Spiel gegen Dynamo Kiew das erste Mal für die Pariser auflaufen, wie Carlo Ancelotti am Donnerstag bekannt gab.

Silva soll gegen Kiew spielen

„Thiago ist bereits. Er trainiert bereits gut alleine. Am Samstag steigt er dann ins Mannschaftstraining ein. Wir werden gegen Kiew auf ihn zählen“, sagte der Italiener während einer Pressekonferenz.

Porto und Kiew in der Gruppe

Neben Kiew erwarten den neureichen französischen Spitzenverein in der Champions-League-Gruppe A noch der FC Porto und Dinamo Zagreb. Bereits am Freitag spielen die Hauptstädter gegen Toulouse, die momentan noch vor Paris in der Tabelle stehen.

EURE MEINUNG: Wird Silva der Mannschaft direkt helfen können?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !