thumbnail Hallo,

Sie verlieren das Finale. Und das völlig unverdient. Nun wird intensiv Ursachenforsche betrieben. Auch der ehemalige bayrische Landesvater bringt sich mit ein.

München. Das „Finale dahoam“ mutierte zu einem „Debakel dahoam“. Trotz drückender Überlegenheit während des gesamten Spiels verlor der FC Bayern München das Champions-League-Finale im eigenen Stadion mit 3:4 nach Elfmeterschießen gegen den FC Chelsea. Edmund Stoiber fordert nun Verstärkungen für die Bank.

„Bayern müssen Bank verstärken“

Immer wieder wurde die unterschiedliche Qualität der Reservisten thematisiert. Während beim FC Chelsea hochkarätige Spieler auf der Reservebank Platz nahmen, war der FC Bayern vergleichsweise eher dürftig besetzt. Auch deshalb stellte Edmund Stoiber im Kia Doppelpass klar: „Die Bayern müssen ihre Bank verstärken. Das ist das eigentliche Problem in München.“

Und der Vorsitzende des Verwaltungsbeirats erklärte weiter: „Wenn ich sehe, dass bei Chelsea noch ein Fernando Torres auf der Bank sitzt und sofort für Gefahr sorgt, dann ist das eine andere Qualität. Vor allem wenn man in drei Wettbewerben Erfolg haben will. Klar ist also, dass von der Bank mehr Konkurrenzkampf kommen muss.“

Chancenverwertung war das Manko

Auf das Spiel bezogen zog er eine kritische Analyse im Hinblick auf die Chancenverwertung des deutschen Rekordmeisters, der sich eine Vielzahl an guten Tormöglichkeiten herausspielte, letztlich jedoch nicht effektiv genug agierte: „Es zieht sich wie ein roter Faden durch die Saison, dass wir in der Chancenverwertung nicht so gut sind, wie wir sein müssten.“

Großer Glaube vor dem Spiel

Ehrlich räumte er ein, dass diese Pleite gegen den FC Chelsea „mit die bitterste Niederlage, die wir je hinnehmen mussten“ gewesen sei. Die Überzeugung sei vor dem Spiel groß gewesen, „dass es dieses Mal klappen wird. Wir hatten dieses Jahr eine bessere Mannschaft als 2010 und einen schlechteren Gegner als damals Inter.“

Trotzdem versuchte er Optimismus zu demonstrieren, wenn er sagt: „Wir haben eine gute Saison gespielt, sind Zweiter in der Bundesliga und trotz der Belastung ins Champions-League-Finale eingezogen.“

Eure Meinung: Wie bewertet Ihr die Aussagen von Edmund Stoiber? 


Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig