thumbnail Hallo,

Schon vor dem Spiel war klar, dass es ganz schwer wird, wenigstens noch Platz vier in der Premier League zu erreichen. Nach dem Spiel weiß Chelsea nun, es ist gar nicht mehr drin.

Liverpool/London. Schon vor dem Spiel beim FC Liverpool betrug der Rückstand des FC Chelsea auf Rang vier stolze fünf Punkte. Die Chancen, noch an Newcastle United oder gar Tottenham vorbeizuziehen, waren zwar gering, aber wenigstens rechnerisch möglich. Nach der herben 1:4-Niederlage gegen die „Reds“ ist es allerdings sicher: Über die Premier League wird sich Chelsea in diesem Jahr nicht für die Champions League qualifizieren. Die letzte Chance für die Londoner ist jetzt nur noch der Gewinn der Champions League.

André Villas-Boas und Chelsea – ein Missverständnis

Es sollte eine glorreiche Saison für Chelsea werden. Mit dem Portugiesen André Villas-Boas verpflichtete man einen Trainer, der beim FC Porto in einer Saison vier Titel gewonnen hatte. Nicht wenige träumten schon von einer Art „Mourinho 2.0“. Was folgte, waren acht Monate, die sich im Nachhinein als Riesenmissverständnis entpuppten.

Chelsea zieht die Reißleine

Am 27. Spieltag verlor der Londoner Klub auswärts bei West Bromwich Albion mit 0:1. In einer Saison, in der man zu keinem Zeitpunkt um den Titel mitreden konnte, drohte plötzlich auch das Minimalziel Champions-League-Qualifikation zu scheitern. Offensichtlich zu starker Tobak für die Chelsea-Verantwortlichen, die, für viele nur wenig überraschend, einen Tag später Villas-Boas feuerten.

Bessere Leistungen unter di Matteo reichen nicht aus

Unter seinem momentanen Nachfolger Roberto di Matteo zeigte die Formkurve wieder nach oben. Dennoch schlichen sich weiterhin immer wieder unnötige Punktverluste ein, während die Konkurrenz fleißig Punkte sammelte. Das Ende vom Lied ist, dass Chelsea die Saison, obwohl noch ein Spiel aussteht, auf Platz sechs beenden wird und damit aktuell nicht für die kommende Champions-League-Saison qualifiziert wäre.

Trostpflaster Europa League

Über die Platzierung in der Liga wäre der FC Chelsea sogar nicht einmal für die Europa League qualifiziert. Doch das drohende Übel, in der nächsten Saison komplett aufs internationale Geschäft verzichten zu müssen, konnte zumindest durch den Sieg über Liverpool im FA Cup abgewendet werden. Zumindest die Teilnahme an der Play-off-Runde in der Europa League ist damit sicher.

Triumph in der Champions League kann alles vergessen machen

Trotz einer relativ verkorksten Saison auf nationaler Bühne, hat Chelsea aber immer noch eine allerletzte Chance, im nächsten Jahr in der Champions League zu spielen, nämlich durch das in naher Zukunft liegende Champions-League-Finale in München. Ein Sieg dort gegen den FC Bayern München, und neben dem Gewinn des Titels wäre auch die nächste Saison in der Champions League gerettet. Dadurch könnte Chelsea die schlechte Saison in der Premier League zwar nicht rückgängig, aber sicherlich vergessen machen.

Eure Meinung: Qualifiziert sich Chelsea über den Finalsieg gegen Bayern für die kommende Champions-League-Saison?

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig