thumbnail Hallo,

Di Matteo: „Wir haben gezeigt, welchen Charakter diese Mannschaft hat“

Mit dem Unentschieden gegen Barcelona hat sich Chelsea das Ticket nach München gesichert. Viele hatten die Londoner schon abgeschrieben, doch ein Abwehrbollwerk rettete das Finale.

London. Chelsea London ist im Finale der diesjährigen Champions League. Coach Roberto Di Matteo spricht von einer „unglaublichen Leistung“ seiner Mannschaft. In der Gesamtbilanz hat Chelsea mit 3:2 gegen Barcelona gewonnen. Ein Treffer von Fernando Torres brachte in letzter Sekunde die endgültige Entscheidung.

„Eine unglaubliche Leistung der Mannschaft“

Nachdem John Terry bereits in der 37. Minute vom Platz flog, musste die Mannschaft für fast einen Stunde in Unterzahl spielen. Roberto Di Matteo sagte nach dem Spiel gegenüber Sky Sports, dass man zwar nicht damit gerechnet habe in Unterzahl zu spielen, doch es war von Anfang an schwierig. Weiter sagte er: „Es ist eine unglaubliche Leistung der Mannschaft gewesen. Barcelona hat manch fantastischen Spieler, aber wir haben auch gezeigt, aus was wir wirklich gemacht sind.“

„Jeder macht Fehler“

Über John Terry sagte er, dass er ein großer Anführer und der Kapitän unseres Klubs sei. „Jeder macht Fehler in seinem Leben und wir sind einfach nur so glücklich, dass wir es ins Finale geschafft haben. Ich bin auch nicht böse auf ihn, wir sind doch alle Menschen“, so Di Matteo weiter. Die Spieler seien ständen schließlich auch unter einem großen Druck.

Um Druck ging es auch under zweiten Halbzeit. Laut dem Italiener war sie weniger von Taktik, vielmehr vom Druck und dem Verlangen ins Finale einzuziehen, geprägt. Es waren 45 Minuten zu überstehen und nur daran habe man gedacht.

Ein Tor war nötig für München

Im Vorfeld war es klar, dass Chelsea ein Tor benötigt, um die Ausgangslage zu verbessern. Der Trainer äußerte sich dazu froh: „Wir haben ein Tor gebraucht und erzielt. Mit dem Tor war der Vorteil wieder bei uns.“

Einen Beigeschmack hat das Weiterkommen dennoch. Mit Ramires, Meireles, Ivanovic und allen voran Kapitän Terry sind wichtige Spieler für das Finale gesperrt. Di Matteo entgegnete, dass man sich früh genug Gedanken darüber machen werde und nun ersteinmal den Moment genießen wolle.

Eure Meinung: Auf wen wird Chelsea im Finale in München treffen? Real oder Bayern?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig