thumbnail Hallo,

Nach dem Kantersieg gegen Hoffenheim war die Erleichterung im Lager der Bayern groß. Mittelfeldspieler Toni Kroos blickt nun aber schon Voraus zum wichtigen Spiel gegen Basel.

München. Nach dem 7:1 gegen die TSG 1899 Hoffenheim war beim FC Bayern München Erleichterung und Freude angesagt. Doch Toni Kroos hat das Spiel bereits abgehakt und richtet den Fokus bereits auf die Champions- League- Partie gegen den FC Basel.

Endlich wieder „befreit gespielt“

Im Gespräch mit dem Portal bundesliga.de bekannte der 22- Jährige, dass solch ein Sieg, wie der gegen Hoffenheim natürlich wichtig für das Selbstvertrauen sei. Kroos betonte, dass es schön gewesen sei „dass wir mal wieder so befreit gespielt haben“. Aber: „Auch für ein 7:1 gibt es nur drei Punkte.“

Warnung vor Basel

Nun gelte es darauf zu achten, dass das neu gewonnene Selbstvertrauen im Spiel gegen Basel nicht in Überheblichkeit umschlägt: „Wir haben in Basel ja gesehen, dass das keine schlechte Mannschaft ist. Dementsprechend gehen wir in das Spiel.“

„Kontrollierte Defensive“

Auch gegen die Schweizer müsse man aus einer „kontrollierten Defensive“ heraus spielen. Man dürfe nicht in Konter laufen. „Es wird wichtig sein, das Spiel zu gewinnen, aber nicht mir Hau- Ruck- Fußball“, so Kroos.

Kroos erwartet vorsichtige Schweizer

Der Nationalspieler erwartet Basel eher defensiv. Nach dem Sieg im Hinspiel gebe es für die Schweizer keinen Grund, nach vorne zu spielen: „Basel wird zunächst auch defensiv stehen, keine Frage.“

Eure Meinung: Zieht Bayern gegen Basel ins Viertelfinale ein?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf  oder werde Fan von Goal.com auf ! 

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!



Dazugehörig