thumbnail Hallo,

Den Schock vom Champions-League-Aus beim 1:2 gegen Basel erst verdaut, spricht Rio Ferdinand über die Europa League. Diese dürfe man keineswegs auf die leichte Schulter nehmen.

Manchester. Lange war Manchester United nicht mehr so früh gescheitert, gestern ist es passiert. Mit einem 1:2 beim FC Basel hat es die „Red Devils“ in der Champions League erwischt. Sie müssen von nun an in der Europa League weiterspielen. Rio Ferdinand mahnt an, dies ernstzunehmen.

Europa League gewinnen

Innenverteidiger und Führungsspieler Rio Ferdinand meldet sich am Tag nach dem Ausscheiden zu Wort. Gegenüber MUTV nahm er klar Stellung zur Europa League: „Wir spielen nun in der Europa League und ich habe immer gesagt: Wir treten nirgends an, um Zweiter zu werden oder früh rauszufliegen. Bei jedem Wettbewerb, an dem wir teilnehmen, wollen wir auch gewinnen“, sagte er.

Heimspiele waren ausschlaggebend

Hauptverantwortlich für das Aus in der Champions League macht Ferdinand aber nicht die Niederlage in Basel, sondern die Punktverluste gegen Lissabon und Basel im Old Trafford. „Das Spiel gegen Basel zuhause hätten wir gewinnen müssen. Wir waren 2:0 vorne. Das war wahrscheinlich unser K.O.-Spiel. Auch gegen Benfica hätten wir zuhause gewinnen müssen. Heimspiele zu gewinnen, ist der Schlüssel zum Erfolg. Das haben wir diese Saison nicht geschafft“, fügte Ferdinand selbstkritisch an.

Spiel und Kapitän verloren

Neben der bitteren 1:2-Niederlage in Basel verlor der Champions-League-Sieger von 2008 am auch noch seinen Kapitän Nemanja Vidic. Der Serbe musste mit einer Knieverletzung das Spielfeld verlassen und war nach dem Spiel mit Krücken zu sehen. Schlimmste Befürchtungen gehen in Richtung eines Kreuzbandrisses.

Eure Meinung: Rio Ferdinand möchte die Europa League ernst nehmen. Besteht die Gefahr, dass ManUnited sich in der EL zu sicher fühlt?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Clasico-Countdown! Alles zum Gipfeltreffen zwischen Real und Barcelona

Dazugehörig