thumbnail Hallo,

Am Samstag steht das Champions-League-Finale 2011 in London an. Dort treffen Barca und ManUnited aufeinander. Wir vergleichen die beiden Teams. Wer hat den besten Torhüter?

Barcelona/Manchester. Der Niederländer Edwin van der Sar und der Spanier Victor Valdés gehören zu den besten Torhütern der Welt. Beide gewannen in ihrer Laufbahn bereits viele Titel. Während van der Sar vielleicht das letzte Spiel seiner Karriere bestreitet, kommt der 29-jährige Valdes gerade ins richtige Alter eines Torwarts.

Hier ist unser Vergleich der beiden Keeper:


VICTOR VALDÉS (FC BARCELONA)

Der Torhüter ist ein gebürtiger Katalane. 1992 kam Valdés zum FC Barcelona, doch der Keeper brauchte seine Zeit, bis er sich wirklich in Barcelona zurechtfand. Richtig durchgestartet ist er erst ab 1995. In seiner ersten Saison 2002/03 zeigte er einige Unsicherheiten. Dennoch machte Valdes das Rennen gegenüber Robert Enke oder Roberto Bonano. Seine fußballerischen Fähigkeiten machten am Ende den Ausschlag.

In den folgenden Jahren verbesserte er seine anfänglichen Schwächen beim Herauslaufen und avancierte so zu einer wichtigen Stütze. Vor allem bei der ersten Meisterschaft seit sechs Jahren 2004/2005 und den beiden Triumphen in der Champions League 2006 und 2009. In dieser Saison gewann er zum dritten Mal in Folge die Trofeo Zamora für den Torwart mit den wenigsten Gegentoren in der Primera Division. Im Gegensatz zu Barcelona ist er in der spanischen Nationalmannschaft nicht die Nummer eins. Hinter Kapitän Iker Cassillas und Liverpools Pepe Reina ist er sogar nur die Nummer drei. Deswegen bestritt er auch erst drei Länderspiele.

EDWIN VAN DER SAR (MANCHESTER UNITED)

1992/1993 wurde er Stammtorhüter bei Ajax Amsterdam. Mit den Niederländern gewann van der Sar in nur sieben Jahren zehn Titel, darunter die Champions League 1995. Außerdem gelang ihm im Spiel gegen de Graffschap sein einziger Treffer per Elfmeter. Bei Juventus wurde er nicht sonderlich geliebt. Deshalb verkauften die Turiner ihn nach zwei Jahren 2001 auf die Insel zum FC Fulham. In den vier Jahren bei den „Cottagers“ konnte er den Gewinn des UI-Cups 2002 feiern.



Dann kam der Wechsel 2005 zu Manchester United. Van der Sar war über die Jahre hinweg zu einem Weltklassetorwart herangereift, besonders weil er auf der Linie und in der Luft fast unschlagbar ist. Unter Trainer Sir Alex Ferguson war er die unumstrittene Nummer eins. Mit Manchester gewann er 2008 zum zweiten Mal die Champions League. Im Finale hielt er dabei den entscheidenden Strafstoß gegen Chelseas Nicolas Anelka. Zudem gewann er mit den „Red Devils“ viermal die Meisterschaft und ein Mal den Ligapokal. Für die Nationalmannschaft bestritt er zudem 130 Länderspiele.

FAZIT

Beide Torhüter sind fast gleich stark. Doch am Ende setzt sich der Routinier von ManUnited durch. Auf Grund seines starken Stellungsspiel, seinen großartigen Reflexe und die Ruhe, die er ausstrahlt, geht der Punkt an Edwin van der Sar.

ZWISCHENSTAND: 1:0

Umfrage des Tages

Wer gewinnt die Champions League?

Dazugehörig