thumbnail Hallo,

Max Kruse hofft auf Gladbacher Wende

Der Stürmer äußert sich zur Niederlage gegen Augsburg und zu seiner eigenen Form. An die WM verschwendet er momentan keine Gedanken.

Mönchengladbach. Nationalspieler Max Kruse setzt in der anhaltenden Krise bei Bundesligist Borussia Mönchengladbach auf Besonnenheit. "Natürlich wird der Druck immer größer, aber wir versuchen, uns von der schlechten Serie nicht blenden zu lassen", sagte der 25-Jährige am Sonntag einen Tag nach Gladbachs neuntem Punktspiel ohne Sieg in Folge.

"Wir hoffen, dass es am nächsten Wochenende bei Borussia Dortmund wieder besser klappt", so Kruse beim Auslauftraining der Rheinländer. Durch die 1:2-Heimpleite gegen den FC Augsburg fallen die Fohlen weiter zurück im Kampf um die Europa-League-Plätze. Sein letztes Tor erzielte Kruse am 7. Dezember 2013 beim 2:1-Sieg über Schalke 04. Trotz seiner Torflaute kommt der Stürmer in dieser Bundesliga-Saison momentan auf acht Tore und sieben Assists.

"Mache mir um die WM momentan gar keine Gedanken"

Seine persönliche Situation im Kampf um einen Platz im Nationalmannschafts-Kader für die WM-Endrunde in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) sieht Kruse eng mit der Entwicklung seines Klubs in den kommenden Wochen verbunden. "Ich mache mir um die Nationalmannschaft und die WM im Moment gar keine Gedanken. Ich muss mich bei der Borussia stabilisieren und zu meiner guten Form zurückfinden. Wenn das nicht passiert, muss ich sowieso nicht an die Nationalmannschaft oder die WM nachdenken."

Aufgrund seines Formtiefs hatte Kruse zuletzt beim letzten Länderspiel vor der Vergabe der WM-Fahrkarten am vergangenen Mittwoch gegen Chile (1:0) nicht zum Aufgebot von Bundestrainer Joachim Löw gehört.

EURE MEINUNG: Kann sich Max Kruse vor der WM noch einmal empfehlen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig