thumbnail Hallo,

Luis Suarez: "Ich habe aus meinen Fehlern gelernt"

Der 27-Jährige sagt, dass seine Aussetzer in der Vergangenheit ihm geholfen haben besser zu werden. Er könne sich nun darauf konzentrieren Liverpool zu helfen.

Liverpool. Luis Suarez sagt, dass er erwachsener geworden sei und seine Vergangenheit hinter sich gelassen habe. Er will einfach nur die vielversprechende Saison mit dem FC Liverpool genießen.

Der Nationalspieler Uruguays hat bereits zwei langfristige Sperren seit seiner Ankunft in der Premier League 2011 aussitzen müssen.  Zum einen beleidigte er Patrice Evra rassistisch und zum anderen biss er Chelseas Ivanovic in den Arm.

Dass er die Geschehnisse hinter sich gelassen hat zeigen auch seine 24 Saisontore. Gegenüber FourFourTwo bestätigte Suarez seinen Gemütszustand: "Ich will das Hier und Jetzt einfach nur genießen. Jeder Spieler sollte in der Gegenwart leben, um das zu genießen, was wir tun."

"Dinge, die ich als Kind oder bei Ajax getan habe, helfen mir nicht, mich zu verbessern. Mit den Jahren bin ich reifer geworden. Man wird intelligenter, denkt mehr nach und lernt aus seinen Fehlern", so Suarez reumütig.

Suarez gibt sich einsichtig

Auch für den Uruguayer gehört Selbstkritik zum Geschäft: "Ich mache das immer, wenn ich gut und wenn ich schlecht gespielt habe. Das gleiche gilt, wenn ich einen Fehler mache. Das sind die Situationen, in denen ich realisiere, wie weit ich gekommen bin, nachdem ich Uruguay mit 19 verlassen haben. Ich habe sehr viel gelernt."

EURE MEINUNG: Was haltet Ihr vom "erwachsenen" Luis Suarez?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig